D/A besteht Test gegen Werder Bremen

In einem Testspiel am Samstagnachmittag haben sich die Fußball-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel und Werder Bremen II in Grasberg bei Worpswede unentschieden getrennt. Dabei ist der Name des D/A-Torschützen nicht überraschend.

Alexander Neumann ist bei D/A der Torschütze vom Dienst. In der Liga, die derzeit noch Winterpause macht, traf er bereits 13 Mal und belegt in dieser Statistik Rang zwei hinter dem Hildesheimer Moritz Göttel (14).

Beim Test gegen Werder Bremen II brachte Neumann sein Team am Sonnabend in der 57. Minute mit 1:0 in Führung. Großen Anteil an dem Treffer hatte Außenverteidiger Arian Khodabakhshian, der nach einem Einwurf zwei Bremer aussteigen ließ und schließlich für Neumann auflegte.

Siefkes entschärft zwei Bremer Schüsse

Khodabakhshian traf im Verlauf des Spiels noch die Latte. D/A-Torwart Patrick Siefkes parierte zwei Mal sehenswert Bremer Abschlüsse. In der 80. Minute konnte Siefkes das 1:1 nach einer Flanke von der linken Seite nicht verhindern.

D/A-Trainer Frithjof Hansen sagte nach dem Abpfiff, die Leistung sei zufriedenstellend gewesen. Mehr auch nicht. Was ihn begeisterte, war das Tempo und die Intensität im Spiel. Für Bremen war die Begegnung der letzte Test vor dem Re-Start in die Liga. D/A bestreitet am nächsten Wochenende noch ein Vorbereitungspiel gegen den Heider SV.

D/A-Trainer Hansen wechselt viel durch

Hansen stellte Torwart Patrick Siefkes in die Startelf. In der Viererkette agierten Tom Kinitz, Tjorve Mohr, Nikola Serra und Arian Khodabakhshian. Im Mittelfeld spielten Nico von der Reith, Maximilian Geißen und Jorik Wulff. Auf den Außenbahnen wirbelten Jan-Miklas Steffens und Marcell Sobotta. Als Mittelstürmer begann Neuzugang Felix Schmiederer. Der D/A-Trainer wollten vielen Spielern Spielzeiten gewähren. Entsprechend wechselte er zur Pause Alexander Neumann, Lennard Fock und Liam Giwah ein. Nach einer Stunde kamen noch Daniel Owusu und Felix Niebergall.

Richtig ernst wird es für D/A am Sonntag, 5. Februar, ab 15 Uhr, im Kehdinger Stadion gegen den FC St. Pauli II im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause. Das im vergangenen Jahr ausgefallene Spiel bei Eintracht Norderstedt soll am Mittwoch, 22. Februar, um 19.30 Uhr nachgeholt werden.

(Quelle: Stader Tageblatt)