Zweimal war die U 7 in Stade am Start

Letzte Woche Samstag stand der Tag wieder komplett im Zeichen der U 7. Sowohl die U 7 II als auch die U 7 I waren in Stade zu Gast und spielten einmal mehr Kinderfußball im 3 gegen 3. Ausrichter war diesmal der VfL Güldenstern Stade, der beide Turniere in derTurnhalle Fröbelschule austrug. Zwar wurde diesmal nur auf einem Platz gespielt, sollte das allerdings für die Kids spielerische Vorteile mitbringen, wusste ein Team den Platz perfekt zu nutzen.

Der Trainer weilte nochmal im Krankenhaus, konnte sich aber wieder mal auf seine Eltern verlassen, die als Betreuer einmal mehr in die Bresche sprangen und die Kids betreuten. Langeweile konnte so gar nicht aufkommen, gab es von einem Team einen ausgiebigen Liveticker, der den Nachmittag schon mal bis zum ersten WM Spiel ausfüllte.

Das Team am Vormittag; (von links) Ben, Luca, Bela, Milek, Kurt und Oke

Den Anfang machte am Morgen unsere U 7 II. Besser gesagt ein Teil des Teams, kamen insgesamt 6 Spieler zum Einsatz.

Unser Team ist hier ein Mix aus mehr oder weniger, wenn man es so nennen will, „alter Hasen“ und Spieler die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen. Da muss man erstmal alle Hemmungen fallen lassen. Zumal in dieser Turnierstaffel unter anderem auch einTeam vertreten ist, wo sich Team 1 in der Feldrunde ein heißes Duell geliefert hat. Kurzum, keine leichten Aufgaben für unsere Jungs.

Davon ließ sich die Mannschaft nicht beirren und spielte munter drauf los. Ergebnistechnisch stand es zwar meist positiv für den jeweiligen Kontrahent aber letztlich war das zweitrangig und auch die D/A Kids verbuchten einige Erfolgserlebnisse.

Milek stand an diesem Tage ganz stellvertretend für sein Team. Wie oft hatte er in der Vergangenheit mit sich selbst gehadert. Auf dem Rückweg nach Hause teilte er seinem Trainer stolz per Sprachnachricht mit, dass er sich treffsicher gezeigt hatte. Kurzum, ein Tor erzielt. Das Selbstvertrauen wächst mit jedem Spiel, mit jedem Erfolgserlebnis. Und da man als U 7 im Grunde noch weit am Anfang steht, wird das Selbstvertrauen und natürlich die Anzahl der Erfolgserlebnisse in den kommenden Monaten stetig weiter wachsen. Wie sagt der Trainer so schön: „In Team 2 habe ich einige schlafende Riesen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie vollends geweckt sind.“

Die Eltern und natürlich auch die Kids bedankten sich am Ende für ein toll organisiertes Turnier, wo der Gastgeber am Ende alle Kinder noch mit einem Leckerlie belohnte.

Für die U 7 II war es das im Jahr 2022 noch nicht, tritt man am kommenden Samstag in Harsefeld zum 3 Hallenspieltag an.

Mein Dank geht nochmal an Damian, der die Jungs wieder einmal toll betreute.

Am Nachmittag war dann an gleicher Wirkungsstelle ein Team der U 7 I am Start. Da gestaltete es sich zunächst ein bisschen schwieriger, musste man auf einige krankheitsbedingte Ausfälle reagieren. Am Ende standen dann aber 5 Kids zur Verfügung, die insgesamt einmal mehr stark harmonierten. Benjamin übernahm die Rolle des Chefcoaches und hatte die Jungs perfekt eingestellt.

Eine Spielermutter berichtete dann noch mit einem ausführlichen Liveticker vom Geschehen, so dass es auch, wie eingangs erwähnt, ein kurzweiliger Nachmittag für den verhinderten Trainer wurde.

Das Team am Nachmittag: (von links) Luca, Rafael, Ilai, Maxim und Filip

Direkt im ersten Spiel zeigt sich die Stärke des Teams. Luca eröffnet den Torreigen. Dann ist es Rafael der in seiner unverwechselbaren Art den nächsten Treffer für sein Team erzielt.

Filip ist nicht nur ein technisch starker und torgefährlicher Spieler, sondern auch ein „Mann“ mit Überblick! Mit einem Traumpass bedient er Ilai und der sorgt direkt mal für Treffer Nummer 3. Dann belohnt sich der Passgeber selbst und Filip erzielt den 4. Treffer.

3 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit ist es dann nochmal Ilai der den Endstand herstellt. Wo wir gerade bei Ilai sind. Er stieß im Laufe der Saison wie Rafael ins Team dazu. Ist eine absolute Frohnatur, der gefühlt von Woche zu Woche, von Spiel zu Spiel,immer selbstbewusster wird. Man kann sagen, Ilai und Rafael spielen selbstbewusst auf, als wären sie im Grunde schon immer dabei. Ob fußballerischer Fähigkeiten als auch ihr Charakter, sind beide Jungs aus dem Team nicht mehr wegzudenken.

Und so auch ein guter Übergang in Spiel 2, wo Rafael sein Team in Führung bringt und Ilai kurz darauf erhöht. Dann noch der spielstarke Luca, steht es am Ende 3 : 0.

Und so geht es dann munter weiter im Turnier, erspielen sich unsere Kids Chance um Chance und zeigen sich extrem spielstark. Ein Spieler feht noch? Richtig, Maxim passte nahtlos ins Team und sollte sich am Ende auch noch belohnen, hatte er ja schon auf früheren Turnieren seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt, so traf er dann im abschließenden Spiel zum 2:0.

18 Tore in 5 Spielen a 7 Minuten, dazu alle Spieler getroffen rundeten den Turnierverlauf perfekt ab. Coach Benjamin war am Ende dann auch voll des Lobes für das Team, das sich immer weiter und stärker entwickelt.

So endete die Hallenrunde 2022 für Team 1 mit einem optimalen Abschluss. Die Hallenrunde geht dann im nächsten Jahr weiter. Und natürlich noch vieles mehr….

Am Ende nochmal vielen Dank an Benjamin und an den VfL Güldenstern Stade für die beiden gut organisierten Turniere.