U 15 steigt nach dramatischem Finale auf!

Das Foto der jubelnden Mannschaft steht sinnbildlich für den Abschluß einer dramatischen Woche. Zwischen Himmel und Hölle wurde der Schlußspurt in der Kreisliga A zu einem wahren Ritt auf der Rasierklinge, wo dann am Ende die Freude und Erleichterung schier explodierte.

Der Lohn, am Ende steigt die U 15 in die Bezirksliga auf und kann damit schon jetzt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2022 zurückschauen.

Vor knapp 1 1/2 Wochen, am 05.11. reiste unsere U 15 zur JSG Geest. Die Ausgangslage optimal, hatte man 3 Punkte Vorsprung und mit einem Sieg wäre der Meistertitel vorzeitig eingefahren und entsprechend auch der Aufstieg in die Bezirksliga.
Aber die JSG erweist sich als starker Kontrahent, der seine letzte Chance nochmal am Schopfe fassen will, und am Ende eher für ernüchternde Stimmung beim Gast aus Drochtersen sorgt. Die JSG Geest gewinnt am Ende verdient mit 2 : 0, übernimmt Platz 1 in der Tabelle und der Aufstieg scheint in weite Ferne gerückt, hat man es schließlich nicht mehr allein in der Hand.

Sollte die JSG nur mit 1 : 0 gewinnen, müsste D/A schon 6 Tore schießen, um sich den Platz an der Sonne am letzten Spieltag zurückzuerobern. Dabei noch beim VfL Güldenstern Stade, ein Unternehmen mit scheinbar geringer Aussicht auf Erfolg.

Die JSG spielt am besagten Finaltag bereits um 12:00 Uhr gegen die JSG Osteland. Die JSG belegt mit 5 Punkten einen Platz im hinteren Abschnitt der Tabelle. Da scheint die Hoffnung auf Schützenhilfe, seitens Osteland, eher sehr gering. Aber es kommt anders, trennt man sich in Deinste 0 : 0 und hat nun plötzlich D/A wieder alles selbst in der Hand!

Um 16:00 Uhr findet dann in Stade, auf der Camper Höhe, der Anstoß zum alles entscheidenden Spiel statt. Und es ist schnell ersichtlich, steht allen Beteiligten die es mit D/A haben, Spieler, Trainer und Fans, ein schweißtreibendes, nervenaufreibendes Finale bevor.

Der VfL Güldenstern Stade geht hochmotiviert zur Sache und macht schnell klar, dass man dieses Spiel auf keinen Fall verlieren will. Und so muss man so manche heikle Situation überstehen, dominiert der Vfl streckenweise die Partie.

Nach einer guten Viertelstunde kehrt dann verstärkt die Zuversicht bei D/A ein, dass man dieses Spiel gewinnen kann. Ein Angriff über den rechten Flügel landet final bei Jonathan Heinsohn, der den Ball zum hochumjubelten 1 : 0 für die Gäste im Tor versenkt. In diesem Augenblick wäre man Meister und aufgestiegen.

Aber der VfL wehrt sich und es ist noch ein langer Ritt. Man kämpft, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bekommen. Fünf Minuten vor dem Ablauf der regulären Spielzeit dann ein Pfiff, der die Aufstiegsträume für einen Moment weit davon ziehen lässt. Elfmeter für den Gastgeber!!! Wenn der sitzt, dann wars das vielleicht?

Eine gefühlte Ewigkeit, der Schütze läuft an und ….schießt den Ball über die Latte. Durchatmen und nochmal alles reinhauen.

Die 70 Minuten sind um, es folgt eine unendlich lang anmutende Nachspielzeit von 6 Minuten aber mit Glück und Geschick übersteht man diese und als der Abpfiff ertönt gibt es kein Halten mehr! Überglücklich liegt man sich in den Armen, ist die U 15 soeben Meister geworden und spielt ab 2023 in der Bezirksliga.

Es ist geschafft! In einem Finale, wie man es einst nur in besten Bundesligazeiten erlebte, erfüllt sich unsere U 15 den Traum vom Aufstieg. Am Ende ein wenig mit Glück aber auch mit viel Können. Wenn man am Ende oben ist, dann auch verdient und damit nochmal die herzlichsten Glückwünsche zum Aufstieg!!!-:)