TSV Apensen – SV Drochtersen/Assel III 0:1

Obwohl bei den Gastgebern sämtliche Stammkräfte in der Offensive ausfielen, gab es in Halbzeit eins Chancen zuhauf, die aber allesamt vergeben wurden. Die Bilanz von Trainer Sönke Ungeheuer: „Nach dem Wechsel lief bei uns plötzlich nichts mehr zusammen und wir mussten eine bittere Niederlage verdauen.“ D/A III musste nach dem Aufwärmen Stammkeeper Henrik Licht ersetzen. Torwart-Trainer Florian Möller ging in den Kasten und durfte sich nach geschlossener Teamleistung über den Auswärtssieg freuen. Co-Trainer Dennis Kruse: „Mit Glück konnten wir zunächst einen Rückstand vermeiden. Dann aber eine klare Steigerung mit einem erfreulichen Endergebnis.“

Tor: 0:1 (54.) Laut.

(Quelle: Stader Tageblatt)