Ein perfekter Abschluss in Wischhafen

Gestern stand für unsere U 6 das letzte Turnier der Saison 2021/22 auf dem Terminkalender. Unsere Nachbarn, die JSG Nord veranstaltete insgesamt 4 Turniere, von der U 6 bis zur U 9.

Den Anfang machten ab 09:30 Uhr die jüngsten Kicker. 10 Mannschaften auf 5 Plätzen kickten im CL-Modus im 3 gegen 3. Insgesamt hatte jedes Team 6 Spiele a 7 Minuten.

Dabei konnten wir mit 4 Mannschaften, sprich 18 Kindern antreten. Das war allein schon mal ein perfekter Umstand.

Und dass der Kinderfußball immer wieder schöne Geschichten schreibt, sollte sich auch diesmal wieder einmal mehr bewahrheiten. Davon aber später mehr.

Man stimmt sich für das nächste Spiel ein

Die Tatsache, dass unsere Kids im Turnierverlauf zusammen wohl um die 60 Tore erzielten sagt auch eindeutig aus, dass beim 3 gegen 3 erneut nicht mit Erfolgserlebnissen gegeizt wurde. Ob Fortgeschritten oder noch am Anfang stehend, dieses Turnier zeigte sehr deutlich auf, dass die U 6 in der kompletten Breite auf einem starken Weg ist. Und es bestätigt einen in dem Ansinnen in der kommenden Saison an sehr vielen weiteren solcher Turnieren teilzunehmen. Der Funinomodus hat sich bei der U 6 auf jeden Fall bewährt und daher werden wir diesen Weg konsequent weitergehen.

Aber zurück zum Spielgeschehen, hatten wir auch wieder Debütanten dabei, wo es entweder das allererste Turnier bedeutete oder aber das allererste Tor der noch sehr jungen Karriere.

Man könnte über das Turnier seitenlang berichten, gab es einfach vielen schönen Kinderfußball zu bestaunen.

Fassen wir das Ganze mal zusammen.

Team A und B sind in Sachen Kinderfußball, sprich Funino, nun schon mit mittlerweile „alten Hasen“ besetzt. Seit dem allerersten Turnier, einst in der Halle in Hammah, über die Turniere des FC St. Pauli und diverse weitere, zeigten diese beiden Teams eindrucksvoll auf, dass man mit 5 bis 6 Jahren sehr wohl schon einen klaren Plan haben kann, wie man zum Erfolg kommt. Die Jungs lassen den Ball teilweise schon sehr klar durch die Reihen laufen oder wird der Mitspieler mit einem Traumpass optimal in Szene gesetzt. Die Kids erkennen Lösungen und nutzen sie immer wieder aus. Das besonders Gute daran, sie entscheiden alles selbst, kein Vorsagen von Draußen, nur Anfeuern, die fußballerische Kreativität der noch jungen Kicker kommt immer mehr zum Tragen. Und so erspielt man sich phasenweise Torchancen in Hülle und Fülle und fallen phasenweise auch mal Tore im Minutentakt. So finden sich beide Mannschaften am Ende weit vorne im Turnier wieder.

Alle Teams bei der Siegerehrung

Team A war auf dem Platz 2. Bundesliga gestartet und beendet das Turnier am Ende auf dem Championsleague Platz mit einem 2 : 2.

Team B, die sich zwischenzeitlich vom Platz 1. Bundesliga bis CL hochgespielt hatten, konnten sich am Ende mit einem 2 : 0 auf dem Euroleagueplatz verabschieden.

Völlig unabhängig davon hatten sich alle 8 Kinder der beiden Teams sich wiederholt in die Törjägerliste eingetragen. Solche Erfolge steigern einfach das Selbstvertrauen.

Team C hinterließ insgesamt auch einen starken Eindruck, hatte allerdings zu Beginn nicht so das Schussglück, so dass Erfolgserlebnisse hier auf sich warten ließen. Aber ist der Knotenlöser erstmal da, dann läuft es umso besser. Und so trafen auch Luka, Oke, und Bela nun öfter ins Schwarze und avancierte ein Luca J. beinah zum Torjäger.

Auch hier geht die Entwicklung munter weiter.

Kommen wir zu Team D. Hier stellte sich die Frage, ob uns ein Erfolgserlebnis gelingen würde? Diese Frage war im Grunde eine sinnlose, wurde sie direkt nach dem ersten Anstoß schon beantwortet. Kurt feiert sein Debüt, spielt er sein allererstes Turnier. Und er beginnt mit einem Ball auf Leon, der wiederum auch ein Debüt feiert! Er befördert den Ball zu seinem allerersten U 6 Tor ins Schwarze. Besser geht nicht und Kurt direkt mal mit seiner ersten Vorlage.

Wir haben zwar öfter mal einen schweren Stand aber davon lassen wir uns nicht beirren, trifft u.a. Leon noch ein weiteres Mal ins Eckige.

Aber das war es noch nicht, hatte ich ja schon eingangs erwähnt das der Fußball immer seine Geschichten schreibt.

So auch im letzten Spiel heute, wo wir direkt mal eine Fülle von Chancen haben! So trifft hier Lio den Pfosten! Scheitert Isabella ganz knapp! Aber dann Alessio, der ist durch und das Ding ist drin! Eine weitere Weltpremiere. Auch hier das erste Tor. Da könnte man schon sagen, ein perfekter Abschluss! Aber einen haben wir noch im Köcher!!!

Isabella hatte heute einige Mal sehr selbstbewusst den Weg zum Tor gesucht und denkbar knapp den Einschlag verpasst. Dann die letzte Minute, sie setzt sich nochmal durch ….der Abschluss……. und TOOOOR!!! Besser kann es nicht enden, feiert sie überglücklich auch ihren ersten Treffer.

So haben wir in allen Teams viele tolle Momente gesehen, was sich auch bei der Siegerehrung deutlich zeigt. Stolz und hochverdient nehmen alle Kinder ihre wohlverdienten Medaillen entgegen.

Was für ein perfekter, gemalter Vormittag bei der U 6.

Das lag allerdings auch klar am Gastgeber! Die JSG Nord hat ein perfekt organisiertes Turnier mit Hüpfburg usw. auf die Beine gestellt. Von der ersten Minute an eine spaßige und kurzweilige Angelegenheit. Besser geht nicht! Dafür nochmal vielen Dank.

Mein Dank auch nochmal an meine Eltern. Besonders einmal mehr für das perfekte Coaching.

Trainerstimme: „Es war ein perfekter Tag für meine U 6. Das Turnier war einfach klasse organisiert und meine Kids hatten in allen Teams jede Menge Spaß

Das auch in einer solch jungen Mannschaft Fußball gespielt werden kann, war nicht zu übersehen. Das Schöne, die Kids finden ihre Lösungen selbst und überraschen Woche für Woche immer mit neuen Finten, Dribblings, Körpertäuschungen usw. Auch die Kids, die sich vor einigen Wochen noch gar nicht so recht trauten werden immer selbstbewusster und feiern vermehrt Erfolgserlebnisse. Das ist auch ein großer Verdienst der Eltern, die ihre Kids anfeuern und wenn mal was nicht klappt, trösten. So muss es sein! Nun machen wir noch 2 mal Training, gehen dann in die Ferien und kommen dann als U 7 wieder.

Folgende Kinder waren für D/A im Einsatz:

Team A: Filip, Luca Z., Murat und Tayler

Team B: Ole S., Henrik, Nikita und Maxim

Team C: Oke, Bela, Luca J. und Luka

Team D: Isabella, Kurt, Lio, Alessio, Ole M. und Leon

Team D bei der Siegerehrung
Team C bei der Siegerehrung
Team B bei der Siegerehrung
Team A bei der Siegerehrung