D/A sichert sich zwei Talente aus der Nachbarschaft

DROCHTERSEN. Die SV Drochtersen/Assel hat sich die Dienste zweier Fußballer aus der Talentschmiede des Jugendfördervereins A/O/B/H/H gesichert. In der Winterpause wechseln die 17-jährigen Matthes Rathjen und Torge Wichern nach Kehdingen.

Wichern und Rathjen gelten bei der SV Drochtersen/Assel als Perspektivspieler, die mit der Zeit in der Regionalligamannschaft integriert werden sollen.

Frithjof Hansen, bei D/A Co-Trainer des Regionalligateams und Cheftrainer der A-Junioren des Clubs in der Niedersachsenliga, kennt die beiden Neuzugänge, die mit dem JFV ebenfalls in der Niedersachsenliga spielten, gut. Torge Wichern sei „das Sinnbild eines unterschätzten Spielers, der aber enorm wichtig ist“, sagt Hansen. „So ein Typ Sami Khedira“. Wichern sei eine Führungspersönlichkeit, spielintelligent, ehrgeizig, souverän, aber eben unauffällig.

Rathjen hält Hansen für ein Top-Talent. Ein Spieler, der gut in die Zweikämpfe geht, dribbelstark und schwer zu stoppen ist. Bei Spieler agieren im Mittelfeld. Wichern eher defensiv. Rathjen in der Offensive.

Der  Jugendförderverein A/O/B/H/H vereint die Fußballtalente aus Ahlerstedt, Ottendorf, Bargstedt, Harsefeld und Heeslingen.

(Quelle: Stader Tageblatt; Fotos: FuPa)