TSV Apensen – SV Drochtersen/Assel III 1:2

Die erste Heimniederlage musste der TSV Apensen beklagen. Im ersten Durchgang kamen die Hausherren nicht zurecht, konnten erst nach der Pause Druck aufbauen. „Bei den großen Chancen durch Patrick Ermel und Jan Klindworth war einiges Pech dabei, ein Unentschieden wäre drin gewesen nach der Steigerung in der zweiten Halbzeit,“ bilanzierte TSV-Trainer Sönke Ungeheuer.

Freude bei D/A-Coach Dierk Kapke über den zweiten Sieg in Folge: „Besonders die ersten 45 Minuten waren sehr stark von uns. Später haben wir erstens groß gefightet, zweitens auch das Glück gehabt, um den Vorsprung über die Runden zu bekommen.“

Tore: 0:1 (15.) Oest, 1:1 (39.) T. Ewert, 1:2 (45.) Vorrath

(Quelle: Stader Tageblatt)