TSV Ottersberg – SV Drochtersen/Assel II 2:4

Krankheitsbedingt trat D/A-II-Coach Benjamin Zielke die Dienstreise in den Landkreis Verden nicht an. Er musste aus der Ferne leiden. Denn der TSV Ottersberg hielt gegen den feldüberlegenen Favoriten mit. Dabei hatte alles nach Plan angefangen. Janosch Lüders sorgte mit seinem Treffer nach acht Minuten für die Führung. Doch die Gastgeber hatten in der 28. Minute die Antwort zum 1:1 parat. Nach dem Wechsel lag Drochtersen/Assel dann wieder standesgemäß in Front. Julian Budde erzielte in der 50. Minute das 2:1. D/A kassierte in einer Drangphase den 2:2-Ausgleich. „Zu diesem Zeitpunkt bin ich dann wirklich nervös geworden“, sagte Zielke: „Aber ich wusste, dass ich mich auf Sascha Gonnermann als Co-Trainer und sein Team verlassen kann.“

Praktisch im Gegenzug (81.) machte Dennis Grooten das 3:2. Damit war der Widerstand der Ottersberger gebrochen. Logische Folge dann das 4:2 in der Schlussminute durch Max Reichardt. „Die Mannschaft hat eine starke Willensleistung gezeigt, das macht mich glücklich“, sagte Zielke.

Tore: 0:1 (8.) Lüders, 1:1 (28.) Schmidt, 1:2 (50.) Budde, 2:2 (80.) Garuba, 2:3 (81.) Grooten, 2:4 (90.) Reichardt.

Nächstes Spiel: SV Drochtersen/Assel II – VfL Güldenstern Stade (Fr., 12. November, 20 Uhr).

(Quelle: Stader Tageblatt)