FSV Bliedersdorf/Nottensdorf – SV Drochtersen/Assel IV 2:1

Wichtiger Sieg für Bliedersdorf, das zunächst gar nicht gut in die Partie fand. Nachdem Pellum Aki für die Kehdinger nach einem Konter vollstreckte, arbeiteten sich die Bliedersdorfer aber minütlich besser ins Spiel. „Der Ausgleich vor der Pause war wichtig“, betonte Co-Trainer Christian Wierzbinski. Jan Ehlers drehte mit seinem Doppelpack kurz vor und nach der Pause die Begegnung.

„Wir haben es dann verpasst, den Sack zu zumachen“, resümierte Wierzbinski. „Ab der 75. Minute waren wir dann im Verteidigungsmodus, in der Nachspielzeit musste unser Torwart noch einmal stark parieren.“

Tore: 0:1 (10.) Aki, 1:1 und 2:1 (42., 47.) beide J. Ehlers.

(Quelle: Stader Tageblatt)