SV Drochtersen/Assel IV – VfL Güldenstern Stade II 0:5

Über eine Stunde sah es nicht danach aus, dass das Spiel 0:5 ausgehen könnte, aber in der Schlussphase der Partie kam es knüppeldick für die Mannschaft von Trainer Gunnar Ziche. „Beide Mannschaften haben derzeit krankheits- und verletzungsbedingt große Probleme. Das war bis zum 0:1 eine Partie auf Augenhöhe, nicht schön aber sehr intensiv. Mit dem ersten Tor war Stade dann klar besser und enorm effizient.

Der Sieg ist aber um zwei bis drei Tore zu hoch ausgefallen, so deutlich war der Unterschied über die 90 Minuten nicht“, so Ziche.

Tore: 0:1 (66.) Schippert, 0:2 (69.) Böttjer, 0:3 (75.) T. Hinrichs, 0:4 (80.) Adil Bebo, 0:5 (86.) T. Hinrichs.

(Quelle: Stader Tageblatt)