SV BW Bornreihe – SV Drochtersen/Assel II 1:1

Im Hinspiel hatte es noch einen deutlichen 5:0-Sieg für D/A II gegeben. Doch am Sonntag entpuppte sich Bornreihe als der erwartet starke Gegner, der als Tabellendritter und einziges Team noch „Blickkontakt“ zum Führungsduo hat – und am Ende blieb eine Punkteteilung beim 1:1 (1:1)-Unentschieden. Dabei war der Auftakt der durch Taktik und viel Kampf bestimmten Partie ganz nach dem Geschmack der Gäste. Denn nach einem Dribbling an der Strafraumgrenze konnte Maximilian Ney Bornreihes Keeper tunneln und bereits in der 13. Minute das 0:1 für die D/A-Reserve markieren. Doch schon in der 26. Minute konnten die Gastgeber mit einem unhaltbaren Strich in den rechten oberen Winkel das 1:1 erzielen.

„Auf dem nach den Regenfällen der vergangenen Tage tiefen Rasen war spielerisch nicht wirklich viel auszurichten“, sagte D/A-Coach Benjamin Zielke, der in der zweiten Hälfte mit Paul Meyer, Milan Schweiger und Leander Quell noch drei frische Kräfte brachte. „Aufgrund des Spielverlaufs und der Chancen nach Wiederanpfiff wären zweifellos drei Punkte drin gewesen. Aber unterm Strich muss man mit dem Unentschieden zufrieden sein“, sagte Zielke und machte dem Gegner gleichzeitig ein Kompliment: „Bornreihe hat zweifellos ein gutes Team. Immerhin wurden in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte geholt. Die stehen nicht ohne Grund auf Platz drei. Wichtig für uns: Wir nehmen aus den direkten Duellen mit Bornreihe vier Punkte mit in die Aufstiegsrunde.“ Das nächste Spitzenspiel folgt am kommenden Sonnabend zu Hause gegen den TuS Harsefeld.

Tore: 0:1 (13.) Ney, 1: 1 (26.).

Nächstes Spiel: Drochtersen/Assel II – TuS Harsefeld (Sbd., 30. Oktober, 14 Uhr)

(Quelle: Stader Tageblatt)