D/A: Feka wechselt zum VfB Lübeck

DROCHTERSEN. Der Fußballer Dren Feka (22) verlässt den Regionalligisten SV Drochtersen/Assel und wechselt zur kommenden Saison zum Drittliga-Aufsteiger VfB Lübeck. Dort unterschrieb der Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21.

„Ich bin glücklich, wieder in der Heimat zu sein und Profifußball spielen zu dürfen“, sagt Feka, der in Bad Oldesloe geboren wurde und beim TSV Bargteheide spielte, bevor er in den Jugendbereich des Hamburger SV wechselte. Dort unterschrieb der frühere Jugendnationalspieler auch einen Profivertrag, blieb aber ohne Bundesliga-Einsatz. Nach der Station FC Luzern wechselte Feka im Januar zur SV D/A, absolvierte nur ein Ligaspiel.

„Ich freue mich, dass wir Dren davon überzeugen konnten, den Weg mit uns zu gehen. Er ist ein sehr intelligenter Fußballer, verfügt über ein gutes Stellungsspiel, kann als 6er oder 8er spielen, hat schon einige höherklassige Erfahrungen gesammelt und hat einen starken Linksfuß“, sagt Lübecks Sportdirektor Rocco Leeser. Feka hatte im Frühjahr im TAGEBLATT betont, den Profitraum noch nicht abgehakt zu haben. „Ich möchte dort anknüpfen, wo ich mal war“, so Feka im Februar.

Quelle: Stader Tageblatt