D/A II: Spitzenspiel „weggeschenkt“

DROCHTERSEN. Die Fußballer der SV Drochtersen/Assel II haben ihr erstes Punktspiel des Jahres gegen den Tabellenführer der Landesliga, Rotenburger SV, zuhause mit 3:6 verloren. Nach einer Stunde führten die Kehdinger dabei mit 3:1, eine kurze D/A-Schwächephase brachte schließlich den Gästen den Sieg.

Bereits in der Anfangsphase ging es Schlag auf Schlag. Die Rotenburger Führung nach nicht einmal einer Minute konnten Jan-Miklas Steffens nach einem Konter (5.) und Lias Patjens per Kopf nach einer Ecke (9.) schnell drehen. „Danach hatten wir das Spiel gut im Griff“, erklärte D/A-Coach Lars Jagemann, „in dieser Phase haben wir gefühlt jeden zweiten Ball gewonnen.“

Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hausherren zunächst als die aktivere Mannschaft. Durch entschiedenes Anlaufen von RSV-Torhüter Tom Knaack erzwang Paul Meyer nach knapp einer Stunde das 3:1.

Was folgte, beschrieb Jagemann als „fünf Minuten kollektiven Tiefschlafs.“ Innerhalb kürzester Zeit gelang es den Gästen, von 3:1 auf 3:4 zu stellen. „Dass wir so ein Spitzenspiel auf diese Weise wegschenken, ist total ärgerlich“, haderte Jagemann.

In der Schlussphase versuchte D/A schließlich noch einmal alles, stattdessen schraubte der RSV nach zwei Kontern das Ergebnis in die Höhe. „Das Ergebnis ist am Ende dann viel zu hoch“, befand Jagemann, „wir hätten das 3:1 länger halten müssen. Die Torflut war natürlich auch dem kleinen Kunstrasenplatz geschuldet.“

Bereits am kommenden Freitagabend wartet die SV Ahlerstedt/Ottendorf.

Quelle: Stader Tageblatt

Alle 9 Tore sowie weitere Highlights des Spiels kann man sich auf FuPa noch mal anschauen:

https://www.fupa.net/tv/match/sv-drochtersenassel-rotenburger-sv-7813002-182951/?fbclid=IwAR3fTphsRYq945Ow3RsOeepyvjGp-Vlsx1wjqpTi8fFnLLAjp6IwQ5woUac