D/A II kassiert verdiente Pleite

LÜNEBURG. In der Fußball-Landesliga Lüneburg hat die SV Drochtersen/Assel II auswärts das Nachsehen gehabt. Beim MTV Treubund Lüneburg mussten die Kehdinger eine am Ende verdiente 0:2-Niederlage hinnehmen.

„Man muss schon sagen, dass der Sieg für Lüneburg hochverdient ist“, musste D/A-Trainer Lars Jagemann anerkennen, „wir waren an diesem Tag chancenlos, Treubund war einfach die bessere Mannschaft.“ Bereits im ersten Durchgang spielten die Hausherren gefällig nach vorne und kamen zu einigen Tormöglichkeiten, zur Pause stand aber noch das torlose Remis.

„Das 1:0 für Lüneburg war dann mehr als verdient“, so Jagemann über den Führungstreffer der Hausherren (64.). In der Folge spielten die Kehdinger zwar besser mit, ohne jedoch große Torgefahr auszustrahlen. „Nach vorne ist uns wenig bis gar nichts eingefallen, Lüneburg hat es gut gemacht“, erklärte Jagemann. Möglichkeiten von Paul Meyer und Michael Stern ordnete Jagemann in die Kategorie „Halbchance“ ein. Aufgrund des lange knappen Spielstandes warfen die Gäste in der Schlussphase alles nach vorne, sodass ein Konter in der Nachspielzeit für den Endstand sorgte. „Das war jetzt das erste schlechtere Spiel von uns“, so Jagemann. Angesichts des schweren Auftaktprogramms sei D/A mit den neun Punkten mehr als im Soll. Am kommenden Sonntag wartet auf D/A II bereits das nächste Lüneburger Team, wenn der VfL Lüneburg empfangen wird. Jagemann erwartet im noch ungeschlagenen Aufsteiger „den nächsten richtig schweren Gegner.“ (kön)

Die Statistik

Tore: 1:0 (64.) Franke, 2:0 (90.) Horn

SV D/A II: Osnowski, Breede, Ribbe, Hartig, Patjens, Leidecker (80. Kötz), Hatecke (58. Hammermeister), Steffens, Stern, von Borstel (61. Gröne), Meyer

Nächstes Spiel: SV D/A II – VfL Lüneburg (So., 15. September, 15 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt