Paul Meyer schießt D/A II ins Glück

BORNREIHE. Am Freitag wurde die Saison in der Fußball-Landesliga durch die Partie zwischen Blau-Weiß Bornreihe und der SV Drochtersen/Assel II eröffnet. Durch einen 2:1-Erfolg konnten die Kehdinger dabei die ersten drei Punkte einfahren.

In der Anfangsphase stellten die Hausherren ein Übergewicht im Mittelfeld her. „Das haben wir aber schnell in den Griff bekommen und hatten anschließend eine richtig gute Phase über 20, 25 Minuten“, erklärte D/A-Coach Lars Jagemann. In dieser Phase fielen die beiden D/A-Treffer durch Angreifer Paul Meyer. „Die Tore haben wir schön herausgespielt“, lobte Jagemann, „vielleicht wollten wir danach aber zu viel und es kam etwas Unordnung herein.“ Trotzdem ging es mit der 2:0-Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang agierte Bornreihe zunehmend mit langen Bällen auf den eingewechselten Torben Poppe. „Da haben wir nicht mehr den Zugriff gefunden“, befand Jagemann. Nachdem den Blau-Weißen in der Schlussphase der Anschlusstreffer gelang, wurde es in der Nachspielzeit dramatisch. Einen schmeichelhaften Handelfmeter der Gastgeber konnte Mark Osnowski im D/A-Tor in der fünften Minute der Nachspielzeit abwehren. Im direkten Gegenzug wurde den Kehdingern schließlich ein Foulelfmeter verwehrt, ehe der Schiedsrichter die Partie nach fast 100 Minuten Spielzeit abpfiff. „Das waren einige kuriose Entscheidungen, unterm Strich zählen nur die drei Punkte. Die sind für die Moral wichtig“, so Jagemann. Am kommenden Wochenende empfängt D/A Aufsteiger Westercelle. „Die werden mit einer Euphorie kommen“, sagte Jagemann, „da werden wir genauso ackern müssen.“

Die Statistik

Tore: 0:1 (19.) Meyer, 0:2 (31.) Meyer, 1:2 (79.) Bähr

D/A II: Osnowski, Ribbe, Breede, Leidecker, Heinbockel, Hartig (72. Baumgartner), Hatecke, Steffens (88. Patjens), Stern, von Borstel (82. Kötz), Meyer

Nächstes Spiel: D/A II – VfL Westercelle (So., 18. August, 13 Uhr)