Leihgaben aus Regionalligateam verletzt


MECKELFELD. In der Fußball-Landesliga Lüneburg hat die SV Drochtersen/Assel II auswärts beim TV Meckelfeld ein 1:1-Unentschieden erzielt. Dabei erlebten die Kehdinger eine Anfangsphase zum Vergessen.

Knapp zehn Minuten waren gespielt, da musste Regionalligaleihgabe Meikel Klee das Feld aufgrund einer Muskelverletzung verlassen. Mit Jannes Elfers erwischte es die nächste Aushilfe wenige Minuten später wohl noch schwerer: Für Elfers war die Partie nach einem harten Einsteigen der Meckelfelder und einem anschließenden Fall auf die Schulter ebenfalls frühzeitig beendet. Die durch die zwei personellen Wechsel entstandene Unordnung nutzten die Hausherren zum Führungstreffer (21.). „Viel unglücklicher kann man nicht in ein Spiel starten“, befand D/A-Trainer Lars Jagemann, der seinem Team attestierte: „Danach haben wir uns reingekämpft und viele zweite Bälle gewonnen.“ Einen dieser zweiten Bälle nutzte Lukas Hatecke zum Ausgleichstreffer (30.). Jagemann sprach von einer „Willensgeschichte“.

Im zweiten Durchgang war D/A feldüberlegene mit viel Ballbesitz. „Die letzte Durchschlagskraft hatten wir aber nicht“, sagte Jagemann. Zweimal hatte Jan-Miklas Steffens zwar die Möglichkeit zum 2:1, am Ende reichte es für die Gäste nur zu einem Punkt. Da der FC Verden sein Heimspiel gegen den abgestiegenen TSV Winsen/Luhe verloren hat, baut D/A seinen Vorsprung aufs rettende Ufer auf vier Punkte aus. „Der Punkt kann Gold wert sein, auch wenn wir hier gewinnen wollten“, erklärte Jagemann daher, „jetzt kommt nächste Woche mit A/O eine Mannschaft, die einen Lauf hat und wohl der stärkstmöglichste Gegner ist. Aber wir wollen auch dort versuchen, etwas zu holen.“

Die Statistik

Tore: 1:0 (21.) Wilms, 1:1 (30.) Hatecke

D/A II: Klinkmann, Patjens, B. Zielke, Behrmann, Klee (11. Breede), Stöhr (79. A. Zielke), Steffens, Hatecke, Elfers (18. Kötz), Junge, Meyer

Nächstes Spiel: SV D/A II – SV A/O (So., 12. Mai, 15 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt