D/A VI. kaum zu stoppen

FuPa Stade Wintercheck: SV Drochtersen/Assel VI.

Die SV Drochtersen/Assel VI stieg im letzten Jahr hauchdünn aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem SSV Hagen II aus der 2. Kreisklasse ab. Der Grund war eine katastrophale Hinrunde. Das scheint ein „Betriebsunfall“ gewesen zu sein. Trainer Michael Robohm und sein Team stehen derzeit unangefochten auf Platz eins der Tabelle, die Rückkehr scheint zu klappen. Der Coach bewahrt verständlicherweise Ruhe und mahnt zur Vorsicht. Hier sind seine Antworten im Wintercheck.

1. Wie sieht/sah eure Winterpause aus? Gibt oder gab es eine richtige Pause?

Wir haben ab dem letzten Hinrundenspiel Winterpause gemacht. Starten werden wir wieder so richtig Mitte Februar, um uns für die Rückrunde in Form zu bringen. Der eine oder andere hat über Weihnachten nämlich schon ein bisschen Masse draufgelegt.  😉

2. Ändert sich bei euch etwas auf den Trainer-/Betreuer-/Co-Trainerpositionen?

Es bleibt alles beim Alten.

3. Bleibt der Kader unverändert oder gibt es Zu- oder Abgänge?

Marc Stüven hat uns aus Zeitgründen Richtung siebte Herren verlassen. Ansonsten bleibt der Kader so, wie er ist.

4. Seid ihr mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden? Was kann/muss besser werden?

Wir sind absolut zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Wir sind Tabellenführer und stehen im Halbfinale der Kreisplakette, man könnte also sagen, es läuft. Allerdings ist erst Halbzeit und es gilt die Spannung hoch zu halten, um die gesteckten Ziele zu erreichen!

5. Welches Team in eurer Klasse hat bislang positiv überrascht, von wem habt ihr mehr erwartet?

Bützfleth III spielt als Aufsteiger bisher eine starke Saison, die hatten wir vorher so nicht auf dem Schirm.

6. Was haltet ihr vom Videobeweis im Profifußball?

Ich finde den Videobeweis an sich zeitgemäß und richtig. Allerdings nerven die langen Pausen schon ab und an. Wenn man das ein bisschen besser hinbekommt denke ich, dass es irgendwann völlig normal sein wird.

Quelle: FuPa Lüneburg