D/A steigt ins Training ein

ASSEL. Der Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel hat die Winterpause beendet und bereitet sich seit Montagabend auf die verbleibenden zwölf Spiele vor. Mit von der Partie war auf dem Sportplatz in Assel auch ein alter Bekannter.

In Assel stieg das Team von Trainer Lars Uder ins Training ein. „Etwas anschwitzen“, nannte der Coach die erste Einheit.

Bislang einziger Winterneuzugang ist Rückkehrer Marco Schuhmann (24). Nach seinem Weggang aus Drochtersen im Sommer 2018 schloss er sich dem luxemburgischen Verein Titus Petingen an, kam in einem halben Jahr allerdings nur auf drei Einsätze. „In Drochtersen will ich wieder mehr spielen“, sagt Schuhmann. Der Außenverteidiger meint, D/A könne in der Tabelle sogar noch um ein bis zwei Plätze nach oben klettern. Derzeit belegen die Kehdinger Rang fünf. „Marco bringt richtig Dampf mit“, sagt Lars Uder. Offensiv spiele Schuhmann richtig gut, defensiv müsse der 24-Jährige noch eine Schippe drauflegen. Uder: „Er wird die Trainingsqualität noch mal anheben.“

Mit Jannes Elfers scharrt ein weiterer Spieler nach langer Verletzungspause mit den Füßen. Die beiden Langzeitverletzten Hassan El Saleh und Sven Zöpfgen entwickeln sich, so Uder, nach ihren Kreuzbandrissen gut. El Saleh konnte die Krücken bereits wieder beiseitelegen und wird in den nächsten Tagen mit der Reha starten. Zöpfgen verbringt viel Zeit auf dem Laufband und wird die Mannschaft vom 7. bis zum 11. Februar mit ins Trainingslager auf Mallorca begleiten.

Am Montag ließ es D/A locker angehen. Nach einem Lauf feilten die Drochterser bereits an neuen Spielideen und probten das schnelle und präzise Passspiel. Drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche stehen bis zum 23. Februar auf dem Plan. Dann steigen die Kehdinger bei der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen wieder in den Punktspielbetrieb ein. Das erste Testspiel bestreitet D/A am kommenden Sonnabend, 19. Januar, um 14 Uhr beim Bremer Oberligisten FC Oberneuland.

Quelle: Stader Tageblatt