Langen wird für Chancenwucher bestraft

Bezirksliga 4: Trotz klarer Überlegenheit kassiert der TV eine Niederlage gegen Drochtersen/Assel III

Langen. Eine vermeidbare 0:1-Niederlage musste der TV Langen in der Bezirksliga 4 gegen die SV Drochtersen/Assel III hinnehmen.

TV Langen – SV Drochtersen/Assel III 0:1

Die Gastgeber bestimmten klar das Geschehen in beiden Durchgängen. Als Olaf von der Reith (10.) der Ball über den Fuß rutschte, zeigte Gästetorhüter Hendrik Licht eine erste Großtat und lenkte den Ball zur Ecke. Vier Minuten später zog Marc Bittorf beherzt ab, doch der Ball strich über die Latte. Nach Vorarbeit von Jonah Fahlbusch (17.) hatte Fynn Bertl seine erste Einschusschance, doch Licht parierte.

Dann erkämpfte sich Marc Bittorf (30.) den Ball, doch Niklas Peleikis kam einen Schritt zu spät. Fünf Minuten später zog Peleikis ab, doch mit einer sehenswerten Flugparade vereitelte Licht den Einschlag. Auch seine dritte Chance konnte Bertl (38.) nicht nutzen, weil er nicht genug Druck hinter den Kopfball bringen konnte. Wie aus dem Nichts fiel dann das Tor des Tages für die Gäste. Von Dollen hatte sich den Ball zum Freistoß hingelegt (40.) und das Spielgerät ging an Freund und Feind vorbei ins lange Eck.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt die Überlegenheit des TV Langen an. Marc Bittorf (49.) vergab eine Großchance und als Christopher Döscher aus der zweiten Reihe abgezogen hatte, blieb erneut Torwart  Licht Sieger. Die Gäste verteidigten ihre Führung mit viel Cleverness und sorgten mit diesem Sieg für den ersten Dreier seit September. „Wir haben unsere Chancen zu fahrlässig vergeben und erlaubten den Gästen nur eine Möglichkeit, die sie auch prompt zum Sieg nutzten“, ärgerte sich nach dem Spiel Langens Trainer Andre Visser.

Schiedsrichter: Mario Ernst (Horstedt).
Tore: 0:1 Lennard von Dollen (40.)

TV Langen:Führer – Gerhardt, Fahlbusch, Johnson, Mikulska – Bertl (74. Zbonikowski), Bittorf, Döscher, Nikulin – Klöser (60. Tulke), Peleikis (80. Korbas).

Tor: 0:1 (40.) Lennard.

Quelle: FuPa.net