D/A II erkämpft drei Punkte

DROCHTERSEN. In der Fußball-Landesliga hat die SV Drochtersen/Assel II den 14. Spieltag am Freitag mit einem 3:2-Heimsieg gegen den TSV Winsen/Luhe eröffnet. Durch den erkämpften Dreierpack klettern die Kehdinger in der Tabelle bis Sonntag auf den zehnten Rang.

In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften abwartend, so war es eine Standardsituation, die als Dosenöffner hinhalten musste. Nach einer Ecke brachte Allaa Mrisi die Gäste in Front (37.). „Da waren wir kurz geschockt“, erklärte D/A-Coach Hannes Schulz, „umso besser war es, dass Meikel Klee die passende Antwort parat hatte.“ Nach Klees Ausgleich ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns vorgenommen, vorne draufzugehen, um so das Aufbauspiel über Winsens Innenverteidiger besser zu unterbinden“, erklärte Schulz.

Mit einem Doppelschlag (54./57.) brachten Niko Junge und Erdogan Pini die Hausherren auf die Siegerstraße. Kurz darauf wurde das Spiel wegen eines Ausfalls des Flutlichts für zehn Minuten unterbrochen. Danach drückte der Gast und traf zum Anschluss. „Wir haben uns durch die Schlussphase geschleppt“, so Schulz, der Marek Baumgartner und Daniel Gröne frühzeitig verletzt auswechseln musste. Außerdem sah Niklas Hadaschik nach einem Missverständnis mit Schiedsrichter Lorenz Gehrmann die Gelb-Rote Karte (90.). Wie der Sieg am Ende zustande kam, interessierte Schulz nicht mehr: „Was zählt, sind am Ende die drei Punkte.“

Die Statistik

Tore: 0:1 (37.) Mrisi, 1:1 (45.) Klee, 2:1 (54.) Junge, 3:1 (57.) Pini, 3:2 (77.) Hamade.

D/A II: Dreyer, Klee, Patjens, Gröne (70. A. Zielke), Kötz, Baumgartner (17. Breede), Junge, Hadaschik, Berliner, Meyer, Pini (76. D. Zielke)

Gelb-Rote Karte: Hadaschik (D/A II, 90., Meckern)

Nächstes Spiel: SV Emmendorf – SV D/A II (So., 18. November, 14 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt