U 12 am Ende mit Remis zufrieden

 

Gestern ging es gegen die JSG A/O/B oder das Duell Erster gegen Zweiter.

Der Tag begann für unsere U 12 mit 2 schlechten Nachrichten. Jonas fiel mit einer Verletzung aus und auch Max musste passen, der mit einer Mittelohrentzündung zu kämpfen hatte.

So stellte sich das Team beinahe von selbst auf. Dafür konnte man allerdings wieder auf Mickey zurück greifen, der die letzten beiden Begegnungen nicht zur Verfügung gestanden hatte. Trotz der Ausfälle wollte man auch heute seinen positiven Lauf fortsetzen.

Gegen die starken Gäste sollte es ein erwartet schweres Unterfangen werden. Die Gäste kommen gleich forsch in das Spiel und drücken auf das DA Tor. Gleich zu Beginn schon höchste Alarmbereitschaft für die D/A Defensive, die mit den schnellen Offensivkräften der Gäste alle Hände voll zu tun hat. Wie in den Vorwochen, behält die Defensive um Abwehrchef Jannis und den beiden Außen Jarek und Matthis meist einen kühlen Kopf und kann mit forschem Nachsetzen meist noch im entscheidenden Moment stören. Dennoch kommt der ein oder andere Abschluss auf das Tor und zeigt sich auch heute wieder unsere Nummer 1 in guter Verfassung und packt sicher zu.

Auf der anderen Seite ein ähnliches Bild, ist es gegen die ebenso resolut auftretende Gäste Abwehr ein schweres Unterfangen in gefährliche Abschlusszonen zu kommen. Zumal auch bei Ballverlust immer die Gefahr eines schnellen Gegenangriffs besteht immer zudem Gefahr in der Luft. So spielt sich vieles zwischen den Strafräumen ab. Die gefährlichste Aktion dann mal für D/A als man über rechts mal den Ball direkt in den Strafraum geflankt bekommt und Mickey den Ball aus spitzem Winkel an den linken Außenpfosten befördert. Aber auch auf der anderen Seite fliegen das ein oder andere Mal gefährliche Bälle in den Strafraum die in höchster Not gerade noch soeben geblockt werden können. Dann mal ein Kraftakt! Leland marschiert entschlossen durch das Mittelfeld und zieht aus gut 12 Metern flach ab. Unhaltbar schlägt der Ball im linken Eck ein. 1:0.

Die Gäste reagieren aber keineswegs geschockt und suchen die schnelle Antwort. Bei den Gastgebern im ersten Durchgang das Problem, dass man zu hoch angreift, woraus sich für die Gäste Platz für schnelle Konter bieten. In der 23. Minute dann auch die entsprechende Konsequenz. Einen Eckball bekommt man nicht entscheidend geklärt und von der Strafraumkante schließt der Goalgetter der Gäste, Moritz Kröger, mit einem unhaltbaren Ball in den oberen rechten Winkel ab. 1:1. in den letzten Minuten bis zum Pausentee hat der Gast nochmal Oberwasser, kommt aber nicht mehr entscheidend zum Abschluss. Halbzeit. Für den 2. Abschnitt heißt es nicht mehr so hoch zu attackieren. Es geht hin und her im 2. Durchgang. Kris setzt mit einem Heber Linus in Szene der an der Strafraumkante nur per Foul zu stoppen ist. Der nachfolgende Freistoß kann allerdings geblockt werden. Dann die Gäste mit einigen gefährlichen Kontern,wo sich Elias als starker Rückhalt präsentiert.

In der 44. Minute dann dieser Angriff. Leland spielt links raus und Mickey löst sich im richtigen Moment vom Gegenspieler und versucht es mal aus 13 Metern. Dieser Ball setzt nochmal tückisch auf und schnellt unhaltbar ins rechte Eck. 2:1. Die Gäste mobilisieren in der Schluss Viertelstunde nochmal alles, während die Gastgeber auf den entscheidenden Konter lauern. So muss Elias nochmal in höchster Not sein Können aufzeigen, fehlt auf der anderen Seite bei einem Gegenstoß die letzte Präzision beim finalen Pass. Drei Minuten vor dem Ende marschiert dann von AOB Nick Schmetgens nochmal entschlossen durch das Mittelfeld und schließt mit einem satten Schuss ins linke Eck zum 2:2 ab. Die letzten Minuten ist man dann auf Absicherung des 2:2 bedacht, wo es dann auch bei bleibt.

Trainer: „Auch wenn es ärgerlich ist wenn man kurz vor Ende den Ausgleich kassiert, sind wir mit dem Ergebnis hochzufrieden. Der Ausgleich war für die Gäste am Ende natürlich auch klar verdient. Es war ein sehr kraftraubendes Spiel gegen einen sehr starken Gegner. Am Ende merkte man das bisschen die Kraft ausging. Daher auch ein großes Kompliment an das Team, das heute auch ein bisschen auf die Zähne beißen musste. Wir wollten die Tabellenpostion verteidigen und das hat die Mannschaft heute auch wieder toll gemacht.“