Landesliga: D/A II kassiert späten Ausgleich

VERDEN. In der Fußball-Landesliga Lüneburg haben sich der FC Verden 04 und die SV Drochtersen/Assel II mit 2:2 getrennt. Ein vermeidbarer Foulelfmeter kurz vor Schluss verhinderte einen Auswärtssieg der Kehdinger.

„Wenn man so kurz vor dem Sieg steht, ist die Enttäuschung natürlich erst einmal groß“, sagte D/A-Coach Hannes Schulz, „man muss aber schon sagen, dass Verden in der zweiten Halbzeit ordentlich Druck gemacht hat.“ Im ersten Durchgang waren die Gäste die bessere Mannschaft und führten durch einen Treffer von Niklas von Borstel (14.) verdient.

„Da hatten wir Verden gut im Griff“, sagte Schulz, der in einer körperlich intensiv geführten Begegnung mehrere Verletzte zu beklagen hatte. Bereits nach 20 Minuten ging es für Benjamin Zielke nach einem Schlag auf den Oberschenkel nicht weiter. Nach einem Foul musste auch Liam Giwah mit einer Knöchelverletzung passen (62.), Marek Baumgartner schleppte sich nach einem Schlag aufs Knie durch die turbulente Schlussphase der Partie.

Zehn Minuten vor Schluss traf der für Zielke eingewechselte Hendrik Breede per Kopf zum 2:1, in der 86. Minute ließ sich FC-Angreifer Nick Zander schließlich vom Punkt nicht zweimal bitten und traf mit seinem zweiten Tor zum Endstand. „Wir haben den Abstand auf Verden gehalten, das ist okay“, bilanzierte Schulz, „jetzt kommen in den nächsten Wochen weitere Gegner auf Augenhöhe.“

Die Statistik

Tore: 0:1 (14.) von Borstel, 1:1 (49.) Zander, 1:2 (80.) Breede, 2:2 (86., FE) Zander

D/A II: Quack, Patjens, Giwah (62. Hatecke), A. Zielke, B. Zielke (19. Breede), Junge, Lünstedt, Baumgartner, Gröne, Meyer, von Borstel (70. Kötz)

Nächstes Spiel: D/A II – TV Meckelfeld (Fr., 19. Oktober, 20 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt