D/A II präsentiert sich stabil

UELZEN. In der Fußball-Landesliga Lüneburg hat die SV Drochtersen/Assel II einen 2:0-Auswärtserfolg beim SV Teutonia Uelzen gefeiert. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Grundstein für einen verdienten Sieg. D/A II agierte defensiv und stabil.

Die Gäste agierten in der Defensive mit einer Fünferkette und überließen den Hausherren den Ball. „Die Mannschaft war sehr motiviert und hat sehr gut gegen den Ball gearbeitet“, erklärte D/A-Coach Hannes Schulz, der selbst 90 Minuten als zentraler Innenverteidiger agierte. „Die Jungs vor uns haben eine super Laufleistung gezeigt, das war schon sehr stark“, so Schulz.

Nach knapp einer Stunde war es Kapitän Niko Junge, der die Kehdinger auf die Siegerstraße brachte. Nach einem schönen Schnittstellenpass von Lukas Hatecke legte Paul Meyer vor dem Tor uneigennützig quer auf Junge, der mühelos ins leere Tor einschieben konnte. In der Nachspielzeit erhöhte Hatecke vom Elfmeterpunkt zum Endstand, nachdem der kurz zuvor eingewechselte Niklas von Borstel vom Uelzener Schlussmann mit einem Foul gestoppt wurde.

„Wir haben momentan nicht viele Wechsel in unserer Aufstellung und sind so derzeit sehr stabil“, bilanzierte Schulz, „die heutige Einstellung müssen wir mit ins nächste Spiel bringen.“ (kön)

Die Statistik

Tore: 0:1 (56.) Junge, 0:2 (90. FE) Hatecke

Gelb-Rot: Lünstedt (D/A II, 67.)

D/A II: Dreyer, Patjens, A. Zielke, Schulz, Hammermeister, Junge (90. von Borstel), Gröne (70. D. Zielke), Lünstedt, Hatecke, Hadaschik, Meyer (90. Berliner)

Nächstes Spiel: Drochtersen/Assel II – SV BW Bornreihe (Fr., 5. Oktober, 20 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt