D/A-Trainer kennt Bayern-Talent sehr gut

DROCHTERSEN. Der Trainer des Fußball-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel, Lars Uder, hat in seiner ehemaligen Funktion als Coach der luxemburgischen Jugend-Nationalmannschaft ein Talent betreut, das heute beim FC Bayern München unter Vertrag steht.
Uder begleitete Ryan Johansson insgesamt drei Jahre lang. Erst vor einigen Tagen saß der D/A-Coach begeistert vor dem Fernseher, als Johansson im Rahmen der USA-Reise des deutschen Rekordmeisters 20 Minuten lang gegen Paris Saint Germain spielen durfte. „Ryan hat seine Sache als rechter Verteidiger gut gemacht“, sagt Uder. Bayern gewann mit 3:1.Bayern-Trainer Niko Kovac habe Johansson offenbar belohnt für seinen Trainingsfleiß, sagt Uder. Sein ehemaliger Schützling sei eigentlich im Mittelfeld zu Hause. Der Einsatz als Rechtsverteidiger sei ein Zeichen für die Vielseitigkeit des Luxemburg-Juwels. Uder geht allerdings nicht davon aus, dass Johansson im DFB-Pokalspiel zwischen D/A und den Bayern am 18. August auflaufen wird. Der 17-Jährige spielt in der U-19-Bundesliga für die Bayern. Gegen Paris habe er wohl gespielt, weil viele Nationalspieler in Diensten der Münchner nach der Weltmeisterschaft noch gefehlt haben oder geschont wurden.

„Ryan kann ein Großer werden“, sagt Uder. Seine Mentalität, seine Verbissenheit und seine Schnelligkeit zeichneten ihn aus. Der Kontakt zwischen Johansson und Uder ist nie abgerissen. „Nach einer Saison kommt von Ryan auch manchmal eine Mail“, sagt Uder. Einmal gab es sogar für den Coach eine Flasche Rotwein, an der ein Zettel baumelte. Johansson hatte sich bedankt für die Ausbildung.

Quelle: Stader Tageblatt