D/A startet mit einem 1:1-Unentschieden

WOLFSBURG. Mit einem 1:1-Unentschieden bei Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg ist der Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel am Sonnabend in die neue Saison gestartet. Die Zuschauer erlebten zwei Halbzeiten mit komplett verschiedenen Gesichtern.
Die Partie begann mit einer Dreiviertelstunde Verspätung. D/A war sechs Stunden unterwegs und stand mehrfach im Stau.
Die Kehdinger überraschten mit einem Neuzugang auf der rechten Außenbahn. D/A hat den 21-jährigen Hassan El-Saleh verpflichtet. El-Saleh durchlief die Talentschmiede des VfL Wolfsburg und spielte dort zuletzt in der zweiten Mannschaft.

Spielerisch zum Erfolg

Drochtersen versuchte in Wolfsburg, spielerisch zum Erfolg zu kommen und erarbeitete sich dabei viele Standardsituationen. Gefahr ging von den ruhenden Bällen in der ersten Hälfte zunächst nicht aus. Nach 24 Minuten kreierte D/A schließlich die erste Chance. Florian Nagel scheiterte zentral vor dem Tor aus kurzer Distanz. Er bekam keinen Druck hinter den Ball.
In der Defensive agierte Drochtersen sicher. Früh attackierte das Team die Wolfsburger und eroberte sich schnell die Bälle.
Nach 38 Minuten erzielte Marcel Andrijanic die verdiente Drochterser Führung per Kopfball nach einer Ecke von Nagel. Drei Minuten später hatte Jasper Gooßen die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Rocco Tuccio foulte Gooßen kurz vor der Strafraumgrenze und sah zurecht Gelb.
Kurz vor der Pause hatte Drochtersen Glück, als ein Kopfball von Timon Hallmann an die Latte klatschte. Torwart Patrick Siefkes wäre chancenlos gewesen.
Kurz nach Wiederanpfiff kreierten beide Mannschaften gute Chancen. Die besten hatten Andrijanic und Sunghynn Jung. Für Jung war der Arbeitstag nach 65 Minuten vorbei. Für ihn kam Neuzugang Till Hermandung ins Spiel.

D/A geht zum Schluss die Kraft aus

In der zweiten Halbzeit agierte D/A in der Defensive nicht mehr so souverän. Die Quittung war der Ausgleichstreffer der Wolfsburger in der 69. Minute. Nach einem langen Ball in den Strafraum war die Innenverteidigung nicht auf dem Posten. Simon Böhm setzte sich energisch durch und erzielte das 1:1. Lupo Martini übernahm auf eigenem Platz mehr und mehr das Kommando. In der Schlussphase fehlte D/A die Kraft und die Genauigkeit für aussichtsreiche Angriffsaktionen.
„Nach den fünf guten Minuten nach der Pause war das Spiel für uns wie abgeschnitten“, sagte D/A-Präsident Rigo Gooßen. Die Mannschaft konnte keine Akzente mehr setzen. Gooßen: „Der Ausgleich war folgerichtig.“ D/A habe das Spiel aus den Händen gegeben. Die Spieler wirkten platt. Aber Lupo sei auch keineswegs ein schlechter Aufsteiger, so der Präsident.
D/A bleibt damit seiner Linie treu. Im vierten Auftaktspiel seit der Regionalligazugehörigkeit spielte Drochtersen zum vierten Mal unentschieden.
Tore und Highlights des Spiels auf FuPa net: HIER