DA VII: Überragende Vorsaison zu toppen?

FuPa Stade Sommercheck: SV Drochtersen/Assel VII
Was für ein erstes Jahr für die neu gegründete SV Drochtersen/Assel VII. Zunächst ging noch nicht ganz so viel in der Qualirunde zur 4. Kreisklasse. Doch nach der Winterpause drehten die Kehdinger mächtig auf und sicherten sich souverän den Aufstieg und dann sogar die Meisterschaft in der 5. Kreisklasse. Mit sagenhaften 31 Spielern geht es nun in die nächste Spielzeit, mal sehen ob sich die Mannschaft des großen Trainerteams weiter steigern kann. Hier sind die Antworten im Sommercheck von Sportdirektor und Spieler Gunnar Ziche.

1.) Wie sieht das Trainer- und Betreuerteam für die kommende Spielzeit aus? Hat sich etwas verändert?Viktor Liber bleibt weiterhin Trainer der Mannschaft. Unterstützt wird er von den Co-Trainern Maik Juhnke und Jonas Rambow. Christian Käsehage und Daniel Bösch übernehmen weiterhin die organisatorische Leitung.

2.) Gibt es viele Änderungen im Spielerkader?

Abgänge gibt es nicht. Zum Team stoßen Philipp Müller (D/A VI) und Niels Zunft (Eigene U19). Wir gehen dieses Jahr mit einem Kader von 31 Spielern in die neue Spielzeit.

3.) Wieviel Pause habt ihr eurem Team in der Sommerpause gegönnt? Wann geht es/ging es wieder los mit der Vorbereitung?

Wir haben vier Wochen unsere Sommerpause genossen und sind seit letzter Woche wieder im Training.

4.) Gibt es in der Vorbereitung interessante Spiele oder Trainingseinheiten?

Samstag 14.Juli Loser-Cup bei Wangersen II

Sonntag 15. Juli Spiel gegen Post SV Stade

Mittwoch 25. Juli Spiel gegen D/A V

Samstag 28. Juli Großfeldturnier bei Agahtenburg/Dollern

Sonntag 6. Juli Spiel gegen D/A VI

Zudem nehmen wir noch an der Sportwoche vom Schwinger SC teil.

5.) Mit welchen Zielen geht ihr in die nächste Saison? Welchem Team aus eurer Klasse traut ihr besonders viel zu?

Nach der überragenden letzten Saison hoffen wir, unsere positive Entwicklung weiterhin fortsetzen zu können. Die Meisterschaft in der 4. KK wird wohl nur über den FC Fredenbeck gehen. Eine Überraschung könnte Agahtenburg/Dollern II werden.

6.) Was war das größte Problem der deutschen Nationalmannschaft bei der enttäuschenden WM in Russland? (bitte in Kurzform!!)

Die Jungs hatten ein Mentalitätsproblem, der Mix aus Weltmeister und Confed Cup-Siegern stimmte nicht. Zudem vermisste ich in der Mannschaft einen richtigen Leader.

Quelle: FuPa Stade