D/A II gerät in arge Bedrängnis

DROCHTERSEN. Die zweite Mannschaft der SV Drochtersen/Assel hat beim Rotenburger SV am Mittwochabend 0:0-Unentschieden gespielt.

Rotenburger SV – SV Drochtersen/Assel II 0:0
Im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga Lüneburg ist das zu wenig. D/A steht auf den ersten Blick mit 34 Zählern zwar im gesicherten Mittelfeld der Tabelle, hat aber nur fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Außerdem hat Drochtersen von allen direkten Konkurrenten mit Abstand die meisten Spiele bestritten. Im schlechtesten Fall werden die Kehdinger nach unten durchgereicht und müssen dabei tatenlos zusehen. Gegen Rotenburg bot D/A-Spielertrainer Hannes Schulz viele Regionalligaspieler auf. Im Kader standen der nach seiner Verletzung wieder genesene Jannes Elfers, Marius Winkelmann, Laurens Rogowski, Marcel Brunsch und Torwart Jannis Trapp.

Schiedsrichter: Daniel Piotrowski (SV Dohren) – Zuschauer: k.A.
Tore: –

Quelle: Stader Tageblatt