D/A II: Kehdinger vorne zu harmlos

DROCHTERSEN. Die SV Drochtersen/Assel II hat im Verfolgerduell der Fußball-Landesliga Lüneburg eine herbe Klatsche gegen den SV Blau-Weiß Bornreihe kassiert. Am Mittwochabend unterlagen die Kehdinger, derzeit Tabellensiebter, zu Hause mit 0:4.

„Bornreihe ist total verdient als Sieger vom Platz gegangen“, sagte D/A-Spielertrainer Hannes Schulz. Der Gegner habe mehr investiert, sei sehr hoch angelaufen und habe sich gute Chancen erspielt. Das Resultat waren vier Treffer.

Dabei, sagt Schulz, habe seine Mannschaft kurz vor der Halbzeitpause die Chance zum Ausgleich gehabt. Doch der Schuss von Daniel Grone flog in die Hände des gegnerischen Keepers. Die zweite und letzte Kehdinger Großchance hatte Paul Meyer vier Minuten vor dem Ende. Es wäre nur noch Ergebniskosmetik gewesen.

Bornreihe war früh durch einen Schuss von der Strafraumkante in Führung gegangen. Nach der überstandenen Grone-Chance und der Halbzeitpause folgte der vorentscheidende Doppelschlag. Zwei Minuten vor dem Ende ließ sich Torhüter Jannis Trapp außerhalb des Strafraums den Ball abluchsen und ließ so das 0:4 zu.

Ein Problem, so Schulz, seien zuletzt die „stetigen Wechsel“ gewesen, einerseits durch die Spieler aus der ersten Mannschaft, andererseits durch die lange Verletztenliste. „Wir sind kaum eingespielt, legen jedes Mal bei Null los. Und bei Bornreihe griff jedes Rädchen ins andere.“

Tore und Highlights des Spiels

Die Statistik

Tore: 0:1 (4.) Leopold, 0:2 (52.) Bähr, 0:3 (63.) Bähr, 0:4 (88.) Morkan.

D/A II: Trapp, A. Zielke (60. Schulz), M. Junge, Berner, Lünstedt, Brunsch, Kötz, Yaman (60. D. Zielke), Gröne, N. Junge (17. Pye), Meyer.

Nächstes Spiel: FC Hagen/Uthlede – D/A II (Freitag, 27. April, 19.30 Uhr, Sportplatz Blumenstraße).

Quelle: Stader Tageblatt