D/A IV schießt die SG Lühe mit 4:0 ab

DROCHTERSEN. In der Fußball-Kreisliga fand am Wochenende witterungsbedingt nur ein Spiel statt. Am Sonnabend bezwang die vierte Mannschaft von der SV Drochtersen/Assel die SG Lühe klar mit 4:0. Damit übernimmt D/A Platz drei der Tabelle.„Wir wollten endlich mal spielen und der Kunstrasenplatz war auch gut bespielbar. Erst Mitte der zweiten Halbzeit war es ein wenig grenzwertig“, so D/A-Trainer Björn Apmann. Bei Minustemperaturen spielte SG-Trainer Nihat Sagir in der Halbzeit ein kleines Psychospielchen mit den Gastgebern. Seine Mannschaft schickte er erst nach der zweiten Aufforderung des Unparteiischen auf den Platz, da froren die Gastgeber schon ein paar Minuten. Aber D/A bestrafte diese „kleine Gemeinheit“ schnell in Person von Tilo Mahler mit dem 2:0 (46.) „Das war schon die Vorentscheidung. Lühe hielt gut dagegen und spielte gut mit, kam aber nur zur wenigen Halbchancen. Insgesamt ein hochverdienter Sieg“, so Apmann. D/A IV dürfte nun in den Rhythmus kommen, denn im März stehen die Partien in Estebrügge, gegen Stade und in Harsefeld an – ausschließlich Partien auf Kunstrasen.

Durch diesen Sieg klettert die Apmann-Elf erst einmal auf Rang drei, die SG Lühe bleibt Tabellenvorletzter. Aber: Die Tabelle ist stark verzerrt. Der Tabellenletzte vom MTV Himmelpforten (13 Punkte) hat erst 13 Spiele absolvieren können, der ASC Cranz/Estebrügge II (mit 19 Punkten Tabellenneunter) und der VfL Güldenstern Stade II haben schon 18 Partien gespielt. Tore: 1:0 (6.) F. Umland, 2:0 (46.) T. Mahler, 3:0 (76.) M. Wist, 4:0 (86.) T. Staats.

Quelle: Stader Tageblatt