Landesligist A/O schnappt sich drei D/A-Spieler

AHLERSTEDT. Der Fußball-Landesligist SV Ahlerstedt/Ottendorf hat für die kommende Saison drei Spieler von der SV Drochtersen/Assel verpflichtet. Darunter sind zwei Fußballer aus dem Regionalligakader und einer vom Ligarivalen D/A II.„Ich freue mich sehr, dass sich die Jungs für unseren gemeinsamen Weg bei A/O entschieden haben“, sagt A/O-Trainer Malte Bösch. Alle drei Neuverpflichtungen waren als Jugendliche für den JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen aktiv. „Alle drei passen nicht nur sportlich, sondern auch menschlich super in unsere Mannschaft“, sagt Bösch.

Marcel Brunsch (21), der vor allem im defensiven Mittelfeld zu Hause ist, spielte in der Drochterser Regionalligamannschaft in der laufenden Saison bislang nur 16 Minuten. Bei der zweiten Mannschaft in der Landesliga half der 21-Jährige neun Mal aus.

Trapp wird gegen Heeslingen zum Helden

Jannis Trapp (24) stand in sechs Regionalligaspielen zwischen den Pfosten. Gleich am ersten Spieltag kam er zu einem Einsatz, nachdem sich Stammtorwart Patrick Siefkes schwer verletzte. Nachdem D/A auf Siefkes Ausfall mit der Verpflichtung von Philipp Kühn reagierte, rückte Trapp wieder ins zweite Glied. Seinen nachhaltigsten Auftritt hatte Trapp im Landespokal-Achtelfinale beim Heeslinger SC, als er erst am Ende der regulären Spielzeit eingewechselt wurde und im Elfmeterschießen zum Helden avancierte.

Stürmer Süleyman Yaman (21) erzielte in 14 Landesligaspielen mit D/A II in dieser Saison sechs Tore, allein drei davon in den ersten elf Minuten im Spiel gegen den TSV Ottersberg. Yaman sei ein wichtiger Baustein in der Abteilung Torgefahr bei A/O. „Sein linker Zauberfuß wird hoffentlich oft die Festigkeit der Tornetze auf den Plätzen der Landesliga Lüneburg überprüfen“, sagt Bösch.

Die Kaderplanung bei den Ahlerstedtern ist zu diesem Zeitpunkt der Saison bereits weit vorangeschritten. „Nachdem alle aktuellen Kaderspieler für die neue Spielzeit zugesagt haben, sind diese weiteren Zusagen ein Meilenstein in der Kaderplanung“, sagt der Ahlerstedter Trainer.

A/O wollte seinen Kader für die nächste Saison punktuell verstärken, Qualität und Erfahrung ins Boot holen, aber vor allem Spieler verpflichten, die einen Bezug zum Verein haben. Das sei mit Trapp, Brunsch und Yaman super gelungen, sagt Teammanager Carsten Schult. Die Neuzugänge hätten in Drochtersen auf hohem Niveau trainiert und gespielt.

Quelle: Stader Tageblatt