Trotz des Frostes: D/A empfängt St. Paulis Zweite

D/A-Trainer Enrico Maaßen.

DROCHTERSEN. Der Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel empfängt am Freitagabend um 19.30 Uhr die zweite Mannschaft des FC St. Pauli im Kehdinger Stadion. Dem Dauerfrost zum Trotz werde das Spiel auf jeden Fall stattfinden. Sagt der Präsident.

Der Platz sei bespielbar. Dies bestätigte am Donnerstagabend der Präsident der Spielvereinigung Drochtersen/Assel, Rigo Gooßen, nach einer Inspektion des Rasenplatzes. Fiele das Spiel gegen St. Pauli den Witterungsbedingungen zum Opfer, wäre es bereits das sechste in der laufenden Saison.

„Aktuell sieht es gut aus“, sagt D/A-Trainer Enrico Maaßen. Aber welche Kapriolen das Wetter auch schlägt, er werde seine Mannschaft professionell auf die Partie gegen die Hamburger vorbereiten. Am Donnerstag gab Maaßen seinem Team im Abschlusstraining den taktischen Feinschliff.

Im Hinspiel bot D/A in der ersten Halbzeit eine durchwachsene Leistung und geriet nach einem direkt verwandelten Freistoß in Rückstand. In der starken zweiten Halbzeit glich Alexander Neumann zwei Minuten vor dem Abpfiff aus. „In der zweiten Hälfte waren wir überragend, haben den Ton angegeben und mussten gewinnen“, sagt Maaßen.

Das letzte Ligaspiel des Tabellensechsten FC St. Pauli liegt drei Monate zurück. Deshalb, und weil der Club in Sachen Personal viel Möglichkeit zur Rotation hat, kann Enrico Maaßen nur vermuten, wen sein Trainerkollege Joachim Philipkowski am Freitag aufstellt. Im D/A-Kader fehlen Jannes Elfers (Muskelfaserriss), Florian Nagel, Finn-Patrick Gierke (beide Schambeinentzündung) und Patrick Siefkes (Kreuzbandriss).

Quelle: Stader Tageblatt