D/A II muss Risiko gehen und bekommt Konter

DROCHTERSEN. Mit der 1:2-Niederlage im Kehdinger Stadion gegen den Aufsteiger SV Emmendorf ist die ungeschlagene Serie des Fußball-Landesligisten SV Drochtersen/Assel II zu Ende gegangen.Zuletzt hatte D/A II zehn Punkte aus vier Spielen geholt. „Für uns lag hier mehr drin. Leider haben wir klare Tormöglichkeiten ausgelassen“, resümierte Drochtersens Spielertrainer Hannes Schulz. Emmendorf konzentrierte sich vor allem auf die Abwehr. Der überragende Schlussmann David Joel Meyer bewahrte seine Mannschaft mehrfach vor dem drohenden Rückstand. Nach knapp einer Stunde brachte Stephan Blödorn die Gäste mit einem 18-Meter-Freistoß aus seitlicher Position vor der Strafraumlinie mit einem angeschnittenen Schuss in das lange Eck in Führung. Ein vermeidbarer Treffer.

D/A musste das Risiko jetzt weiter erhöhen und lief prompt in einen der gefährlich vorgetragenen Konter, den Felix Meyer zum 0:2 nutzte. Schulz: „Wir haben weiter aufgemacht. Dadurch hatte der Gegner mehr Platz. Das Anschlusstor durch den Torschützen vom Dienst, Süleyman Yaman, wenige Minuten vor dem Abpfiff kam zu spät. Für den Mittelfeldspieler war es der fünfte Saisontreffer aus den letzten drei Spielen.

Emmendorf verbuchte den sechsten Sieg im achten Spiel. Als Tabellendritter mischt der Aufsteiger oben mit. D/A II verharrt nach dem Rückschlag mit zehn Punkten auf Platz acht im Mittelfeld. Schulz: „Nach der Niederlage müssen wir den Blick nach vorn richten.“ (da)

Die Statistik

Tore: 0:1 (58.) Blödorn, 0:2 (83.) F. Meyer, 1:2 (88.) Yaman.

D/A II: Trapp, Mi. Junge, Ribbe, Berner, J. Hammermeister, Baumgartner (76. Schulz), Brunsch, Yaman, Meyer (76. D. Zielke), N. Junge, Pye (66. Wuelbern).

Nächstes Spiel: VfL Westercelle – SV Drochtersen/Assel II (Sonntag, 8. Oktober, 15 Uhr).