U 11 I – flottes Spiel gegen HSV Talentteam+++Remis gegen JSG A/O/B+++starker Charakter

Die letzten Tage hatten es mal wieder in sich für die U 11 I, stand die Woche ganz im Zeichen des Fußballs.

U.a. ein 75 minütiges Trainingsspiel auf 9er Feld gegen die U 13 II, zudem ohne Reservespieler, folgte ein Tag später das Highlight im Kehdinger Stadion. Dort kickte man gegen die Talentegruppe Süd des HSV und beide Teams zeigten den Zuschauern ein kurzweiliges Spektakel.

21 Stunden später musste man dann schon wieder gegen die JSG A/O/B antreten. Das Duell Kreismeister gegen Vizekreismeister sollte ebenfalls nochmal alles abverlangen, zeigten die Jungs aber auch hier Charakter und schlossen das kraftraubende Wochenende insgesamt dann auch zufriedenstellend ab.

SV D/A – HSV

Am Freitag ging es dann erstmal mit dem Vorspiel gegen das HSV Team los. Für Leland und Elias ein besonderes Spiel, gehören sie selbst diesem Team an und freuten sich natürlich schon auf das Duell.

Ein großer Dank an Thorsten Haase dem HSV Trainer und natürlich den Spielern und ihren Eltern, mussten diverse Spieler schon von weiter weg anreisen. Für einige altbekannte Spieler vom VfL Güldenstern, JSG A/OB oder JSG Geest ein nicht zu langer Weg, reisten andere Spieler aus Lüneburg, Hamburg- Wilhelmsburg, Bentwisch , Harburg u.s.w. an.

Mit der Tatsache, dass der HSV auch gern zum Hallencup unserer U 11 im Winter kommen möchte, konnte man schon feststellen, dass alle Akteure an diesem Tage ihren Spaß hatten.

Für unsere Mannschaft hieß es sich gegen diesen Kontrahenten so teuer wie möglich zu verkaufen, wollte man den Zuschauern natürlich aufzeigen, dass man selbst über ein großes Maß an fußballerischem Können verfügt. Bis auf Rico hatte man alle Mann an Bord und so ging es dann gegen 18:00 Uhr in diese Begegnung.

Und das Spiel sollte von Beginn an versprechen was es angekündigt hatte. Der Trainer war noch im Begriff seine Stoppuhr zu justieren, da hatte es schon geklingelt.

Gar nicht so richtig mitbekommen, Anstoß D/A- der Ball landet beim Käpt’n Ben und dieser erzielt gleich mal das 1 : 0 (1.)

Stadionsprecher Dirk Ludewig verkündete danach laut das dieser Treffer das schnellste Tor bei einem Vorspiel darstellt.

Mit diesem Treffer wog das Spiel nun hin und her, wo die Gastgeber von Beginn an mutig den Weg nach vorne suchen. Allerdings zeigen die Gäste ein starkes Kombinationsspiel und unsere Defensive ist immer wieder stark gefordert. Insgesamt machen Jarek, Matthis, Jannis und Co das aber ganz ausgezeichnet. Aber Spiele gegen lauter Auswahlspieler wenn man so will, zeigen auch auf das jeder kleinste Fehler bestraft wird. In der 18. Minute ist man sich nicht ganz einig und schwupp steht es 1 : 1. Mit diesem Treffer drücken nun die Gäste vehement und unsere Defensive hat reichlich zu tun.

In dieser Phase zeigt Keeper Elias auf, warum er sonst beim HSV in der Kiste steht, rettet er ein paar Mal spektakulär.

Nach 25 Minuten geht es in die Pause, steht es 1 : 1. Das dieses Spiel Kraft kostet ist nicht zu übersehen. Im 2. Durchgang entwickelt sich dann ein richtiges Spektakel.

 

Die Gäste haben das Übergewicht, die Gastgeber versuchen dagegen zu halten und hoffen immer wieder einen Konter zu setzen. In der 31. Minute kommt der Ball vorne zentral abermals zu Ben, der sich energisch durchsetzt und vom Innenpfosten prallt der Ball ins Tor. 2 : 1.

Die Gäste drücken sofort wieder und kurz darauf steht es 2 : 2.

Dann wieder die Gastgeber, wo der emsige Jarek offensiv eine auffällige Figur abgibt und seinen bevorstehenden Geburtstag gleich selbst belohnt. Er setzt sich ebenfalls gut durch und sein Schuss schlägt im langen Eck ein. 3 : 2.

Der HSV gleich wieder mit der Antwort und 3 : 3 und weiteren entschlossenen Angriffen, wo erneut Elias mit starken Paraden aufwartet.

Aber auch D/A immer wieder mit Angriffsversuchen, so wie in der 39, Minute wo Max einfach mal einen Strahl abfeuert, der unhaltbar im Gebälk einschlägt! 4 : 3.

Der Sieg scheint sogar drin aber die Kraft lässt etwas nach und es steht 4 : 4. In der Schlußphase versucht man zwar nochmal alles aber in den letzten Minuten kann der HSV dann das Spiel doch noch mit 6 : 4 für sich entscheiden.

Ein insgesamt verdienter Sieg aber die Heimelf hat in den 50 Minuten allesamt stark gegengehalten. Beide Teams warteten mit vielen Kabinettstückchen auf, was einigen Applaus auf den Rängen zur Folge hatte. Auch unser Leland, mit einem besonderen Schmankerl, als er auf rechts im vollen Lauf marschiert und den Ball mit der Hacke!!!! In den Strafraum flankt!  Nur mal so als Beispiel, muss man den auch erstmal so machen.

Zufrieden gibt man sich nach dem Spiel die Hand, noch ein gemeinsames Foto, läuft man final vor über 1600 Zuschauern mit den beiden Herrenteams ein.

Alle Kinder hatten wieder ihren Spaß und so gingen Kris und Jarek u.a. entspannt in ihren 10. Geburtstag. Glückwunsch an dieser Stelle nochmal. -J

 

Punktspiel SV D/A – JSG A/O/B 0 : 0

Am Samstag ging es dann gleich munter weiter, stand mit der JSG A/O/B ein weiterer harter Brocken vor der Brust. Ist es schließlich das Duell Vizemeister (D/A) gegen Kreismeister. Wer hat nicht vergessen, wie man letzte Saison am letzten Spieltag 2 Minuten vor dem Ende gegen diesen Kontrahenten die Meisterschaft knapp verloren hatte.

Rico mit im Team hat man alle Mann an Bord.

Es entwickelt sich wieder ein kraftraubendes Spiel, wo sich keiner der beiden Kontrahenten eine Blöße geben will. Beide Teams haben einen schweren Stand Torchancen zu kreieren, da defensiv beide Teams einen starken Part hinlegen.

D/A versucht es zunächst mit Jannis als Abwehrchef und Leland vorgerückt.  Hinten macht erstgenannter einen guten Part, hat man vorne ein leichtes Übergewicht aber ist die Lücke finden nicht ganz so einfach.

Dann doch der Jubel, als eine Flanke mustergültig auf dem Kopf von Mickey landet, der mustergültig einköpft. Leider knapp im Abseits aber dennoch gut gemacht.

Ansonsten sind es Distanzschüsse die ab und an auf das Tor gehen aber ihr Tor verfehlen. Auf der anderen Seite muss Elias einmal im Ansatz ernsthaft eingreifen, geht es mit dem 0 : 0 in die Pause.

Im 2. Durchgang scheint es so als wenn ein wenig die Kraft fehlt, kommt der Gast stärker auf und kommt zu seiner größten Chance im Spiel, als man aus kurzer Distanz zum Abschluß kommt. Terrier Matthis kann gerade noch soeben auf der Torlinie klären.

Danach sind die Gastgeber aber wieder aktiver und haben selbst die beste Chance im Spiel. Ein hoher langer Ball auf Mickey, der den Ball stark verarbeitet und sich zwischen 2 Gegenspieler durchsetzt und aus knapp 10 Metern abzieht. Leider trifft er nur die Latte.

Beide Teams wollen irgendwo noch den Siegtreffer aber spielt sich das meiste zwischen den Strafräumen ab.

Kurz vor dem Ende nochmal Leland mit einem Freistoß aus knapp 20 Metern, den der Gästekeeper ebenso gerade noch über die Latte lenkt.

Kurz darauf ist dann Schluss, geht man insgesamt mit einen leistungsgerechten 0 : 0 vom Platz.

 

Trainer: „Insgesamt war es ein sehr anstrengendes Wochenende, wo meinen Jungs in 2 schweren Begegnungen sehr viel abverlangt wurde. Aber meine Mannschaft hat sich in beiden Begegnungen charakterlich von ihrer besten Seite gezeigt und mit sehr viel Engagement gespielt. Mit dem 0 : 0 gegen JSG A/O/B können wir gut leben.“