U 11 I belohnt sich erst sehr spät

Heute stand endlich das erste Punktspiel auf dem Programm. Nach 3 Turnieren in der Vorbereitung und ein Trainingsspielchen gegen die U 13 II, wollte man nun endlich wieder um Punkte spielen.

Zum Auftakt ging es zur JSG Himmelpforten/ Hammah. Für einen Akteur sollte das zudem ein ganz besonderes Spiel werden.

Keeper Elias hatte zwar mit einer Verletzung am Schienbein zu kämpfen, biss aber auf die Zähne.

Das Spiel selbst sollte lange Zeit vor allem von der Spannung leben. Eine Spannung die daraus resultierte, dass die Gäste ihre Überlegenheit und die daraus resultierenden Torchancen einfach nicht in Tore ummünzten. Dazu noch jede Menge Pech an den Hacken, entwickelte sich ein Geduldsspiel mit furiosem Schlussspurt.

Personell hatte man alle Mann an Bord. Keeper Elias hatte wegen einer dicken blauen Beule auf dem Schienbein das gestrige Abschlußtraining zwar noch ausgesetzt, biss aber in alter Tradition auf die Zähne und wollte seine Jungs natürlich unterstützen. Natürlich auf dem Feld.

Mit gesundem Selbstvertrauen ging es dann auch in diese Partie. Und von Beginn an gab D/A auch hier gleich klar den Ton an. Nach etwas mehr als einer Zeigerumdrehung hätte man dann fast einen Traumstart hingelegt. Ausgerechnet gegen seinen alten Verein das erste Punktspiel, wird Rico mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Diesen kann er stark kontrollieren und jagt den Ball mit Vollspann gegen die Latte! Glück für die Gastgeber.

Die Gäste lassen Ball und Gegner gut laufen und drängen die JSG fest in deren Hälfte. Man kommt immer wieder zum Abschluss, wo aber der gute Keeper der Gastgeber immer wieder sicher zupackt. Einige gut gespielte Angriffe über die Außen verpassen immer nur knapp den Adressaten, wird einige Male nur denkbar knapp der Abschluss verpasst oder neben das Tor gezielt. Zudem gesellt sich ein weiterer Pfostenschuss in die Ausbeute.

So nach 15 Minuten haben wir dann eine kleine Schwächephase. Einmal kommt ein JSG Spieler zum Abschluß, wo Elias mit einer tollen Parade klären kann. 3 Minuten später wird ein Ball unglücklich zur Mitte geklärt, wo ein JSG Spieler zur eher überraschenden Führung einnetzen kann. 0 : 1 aus D/A Sicht.

Nach diesem Rückstand werden nochmal alle Kräfte mobilisiert und der Kontrahent nochmal in deren Hälfte gedrängt. Und man kommt auch zu weiteren dicken Chancen. In einer Situation brennt der JSG Strafraum lichterloh, kommen wir gleich 3 mal zum Abschluss, wo zweimal der Pfosten im Weg steht.

Das ist bitter. Alle Angriffsbemühungen sind zunächst ohne Ertrag, gehen wir insgesamt mit einem sehr unglücklichem Rückstand in die Pause.

Dennoch lassen wir den Kopf nicht hängen, waren wir in den ersten 25 Minuten klar spielbestimmend, wo man einfach vergessen hat sich zu belohnen.

Auch in der 2. Halbzeit kontrollieren wir das Geschehen, wo wir zunächst erstmal auf der Suche nach der Lücke sind, um den Defensivverband auszuhebeln. Ein Ball von Max wird geblockt, Leland zielt knapp am linken Pfosten vorbei, scheint ein wenig die Zeit davon zu laufen.

Nach ca. 10 Minuten im 2. Durchgang erhöhen wir dann nochmal entscheidend die Schlagzahl und setzen zum Schlussspurt an. Und dann endlich auch der Knotenlöser. Leland treibt den Ball durch das Mittelfeld, spielt auf den sich gut freispielenden Mickey auf links und dieser vollendet zum 1 : 1. Der längst überfällige Treffer für die Gäste.

Die Gastgeber haben sich noch gar nicht ganz erholt, setzt man erneut nach. Leland auf den rechts startenden Rico. Dieser setzt sich gut durch, bringt den Ball in die Mitte, wo final Terrier Matthis zum Abschluss kommt. Dieser Ball wird von Marlon abgefälscht und landet zum 2 : 1 für die Gäste in den Maschen. Innerhalb von 3 Minuten das Spiel gedreht, spielt man nun wie befreit auf und es gelingt nun endlich auch vor dem Tor alles. Erneut ein schneller Konter über Leland, der final von Max zum 3 : 1 vollendet wird.

Unsere Jungs die heute im Einsatz waren.

Dann erneut Rico über rechts, der quer zu Ben und dieser mal mit einem Heber über den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper! 4 : 1!

Und dann noch ein schöner Angriff eine Minute vor dem Ende. Über mehrere Stationen wird der Ball erneut rechts raus zu Rico gespielt, der am rechten Pfosten nochmal mit viel Überblick zum langen Pfosten durchsteckt, wo Jarek den Fuß hinhält und mit dem 5 : 1 den Endstand herstellt.

 

 

Fazit: Ein später aber insgesamt hochverdienter Sieg der Gäste, die schon im ersten Durchgang einige Tore hätten schießen können, wenn nicht müssen.

 

 

Trainer: „Ein insgesamt in der Höhe verdienter Sieg. Im 1. Durchgang haben wir unser starkes Spiel einfach nicht in Tore umgemünzt und wurden in einer kleinen Phase, wo wir nicht aufgepasst haben, bitter bestraft. Meine Jungs haben aber geduldig weiter gespielt und mit dem 1 : 1 sind dann alle Dämme gebrochen, wo noch 4 stark heraus gespielte Tore folgten. Insgesamt eine geschlossen starke Leistung der Mannschaft.

 

Man of the Match: Rico Roelofs

In seinem ersten Punktspiel für D/A zeigte er eine bärenstarke Vorstellung. Selbstbewusst, trickreich, schnell und vor allem mit viel Übersicht, war er auf seiner Seite nie von der JSG Hintermannschaft in den Griff zu bekommen und breitete 3 Tore direkt vor. Mustergültig vor allem seine Vorlage auf Jarek, wo er den Ball sauber durchsteckte. Hatte zudem Riesenpech, als sein Geschoß in der 2. Minute gegen die Latte krachte.