Grundschulkreismeisterschaft – Drochtersen belegt 3. Platz+++weitere D/A Kids gut in Form

Heute stand ein insgesamt sehr spannender Fußballtag auf dem Programm. In Hedendorf fand wie im Vorjahr die Kreismeisterschaft der Grundschulen statt. Als Trainer oder besser Betreuer unterstützte ich dabei das Team der Grundschule Assel um Jürgen König, der die Fußball AG dort auch betreut.  Bis auf einen Spieler hat man jeden Spieler schon mal trainiert oder gehört gerade zum aktuellen D/A Team. So traten in Assel Luca – Leland, Jannis, Matthis, Tamme, Florian, Mikhail und Linus.

 

Matthis und Jannis denken an das bevorstehende Spiel

Aber auch einige andere Teams waren natürlich interessant zu beobachten. So natürlich die Grundschule Drochtersen um Betreuer Jürgen Fick. Hier traten mit Timm – Jarek, Kris, Leander, Alpi, Thies, Niklas und Melvin auch lauter Bekannte auf dem Platz auf. Und noch 4 andere Spieler hieß es mit ihren Teams im Auge zu behalten.

So Max und Björn die mit der Grundschule Guderhandviertel am Start waren und natürlich noch Elias und Ben, die in den Farben der Grundschule Himmelpforten aufliefen. Also reichlich Programm und Langeweile komplett ausgeschlossen.

Um 09:29 hieß der erste Ort Platz 2, wo Guderhandviertel sein erstes Spiel bestritt. Der dortige Gegner hieß Bliedersdorf/Nottensdorf. Am Ende gewinnen die Altländer mit 1 : 0. Und das goldene Tor erzielte unser Björn.

Danach ging es dann weiter zu Platz 1, wo Drochtersen gegen Dollern zum ersten Male eingreift. Das sieht gleich gut aus, kann man durch einen Treffer von Kris am Ende mit 1 : 0 gewinnen.

Nun greift auch unser Team Assel ins Geschehen ein. Kontrahent ist die Grundschule Oldendorf. Vor allem in den ersten Minuten haben wir alles im Griff und ein Traumtor besiegelt am Ende unseren 1 : 0 Auftaktsieg. Matthis zieht mal einfach aus gut 15 Metern ab und haut das Ding ins Eck. Perfekt getroffen.

Dann sind wieder die Jungs aus Drochtersen dran. Diesmal gegen An der Este. Das läuft auch richtig rund. Zunächst wird eine Ecke von Jarek unhaltbar ins eigene Tor gelenkt. Dann kann man Kris zweimal nicht am Torschuß hindern . Den ersten haut er aus der Distanz direkt in den rechten oberen Winkel! 2 : 0. Der nächste Versuch fast von der Mittellinie, prallt von der Unterkante der Latte in die Maschen! 3 : 0! Das 3 : 1 kann man da natürlich locker verschmerzen, stehen 6 Punkte auf der Habenseite.

 

Zur gleichen Zeit haben Max und Björn nicht so viel Glück, muss man sich Ahlerstedt mit 0 : 2 geschlagen geben.

Dann um 10:29 Uhr greifen dann auch die Himmelpfortener mit Elias und Ben zum ersten Mal im Turnier ein. Diese spielen gegen Mulsum/ Kutenholz und haben von Beginn an klar die Oberhand. Das 1 : 0 ist die logische Konsequenz. Und das nächste Tor ist ein Tor unter besten Freunden. Elias mit einem langen Abstoß links auf Ben, der nimmt den Ball gut mit und über den herausstürmenden Keeper lupft er das Ding ganz frech zum 2 : 0 in die Maschen. Auch ein Tor der Kategorie Traumtor! Zwar wird noch verkürzt auf 2: 1 aber dabei bleibt es dann auch. 

Dann ist das Team Assel wieder dran. Diesmal geht es gegen die Grundschule Rosenborn (Harsefeld). Dieses Spiel läuft nur in eine Richtung und wird eine ganz klare Angelegenheit. Tamme mit dem 1 : 0 eröffnet den Reigen. Matthis, Florian und Leland machen mit dem 4 : 0 den Sack zu. Mit 5 : 0 Toren und 6 Punkten läuft es auch hier richtig gut.

Dann geht es direkt weiter zur Partie Himmelpforten gegen Estorf. Auch hier ist Himmelpforten wieder sofort tonangebend und unser Ben besorgt früh das 1 : 0. Die Jungs bleiben dort weiter dran und erhöhen auf 3 : 0. Das 3 : 1 ist allenfalls noch Kosmetik, weist man mit 5 : 2 Toren und 6 Punkten ebenfalls eine gute Bilanz auf.

 

Dann ist wieder unser Asseler Team an der Reihe gegen Neukloster. Ein Sieg und man wäre als Gruppensieger sicher im Viertelfinale. Auch hier ist man wieder tonangebend aber nutzt man die Überlegenheit zunächst nicht. So ist es eine Einzelaktion die das Spiel entscheidet. Vom eigenen Strafraum startet Leland und lässt alle Gegenspieler stehen, zieht von rechts in den Strafraum und zimmert den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte! 1 : 0 und gleichzeitig der Endstand!

Zeitgleich waren auch wieder die Himmelpfortener aktiv, die gegen die Grundschule Am Feldbusch (Harsefeld) mit 2 : 1 gewinnen können und mit 9 Punkten ebenfalls souverän ins Viertelfinale einziehen.

Danach heißt es dann den möglichen Gegner der GS Assel zu beobachten. Max und Björn müssen gegen Altkloster ran, die hier sehr dominant auftreten. Am Ende gleich mit einem 5 : 0. Aber auch Pech für die Jungen von Guderhandviertel, geht ein Ball an den Pfosten und wird ein Schuß von Max noch von der Linie gekratzt.

Nun steht noch das letzte Vorrundenspiel der Drochterser Jungs aus. Diese müssen nochmal gegen Hagen ran, wo man nach wenigen Sekunden mit 0 : 1 hinten liegt. Dann verpasst man knapp den Ausgleich, wird man zweimal schnell ausgekontert. Wars das? Nein, man hat sich dennoch für das Viertelfinale qualifiziert.

 

Hier müssen unsere 3 Teams nun alle gleichzeitig ran:

 

Wir bekommen es nun mit Altkloster zu tun und spielen ein ganz unglückliches Spiel. Denn gegen diesen Gegner machen wir unser bestes Spiel auf dem Turnier! Aus einer sicheren Deckung mit Leland, Jannis und Matthis und einer Offensivreihe mit Tamme, Florian, Niklas und später Mikhail wollen wir zum Erfolg kommen. Das sieht gut aus, lassen wir hinten nix zu und machen wir geschlossen Dampf nach vorne. Und wir müssten eigentlich in Führung liegen! Zweimal bekommt Tamme die Chance aus 5 Metern, ist aber einen Tick zu zögerlich so das Altkloster durchatmen kann. Und so endet dieses Spiel bitter, denn mit der ersten echten Chance, zudem noch mit dem Schlußpfiff , werden wir aus dem Turnier geschossen. Abhaken, war das ein sehr gutes Spiel!

Elias und Ben

Was machen die anderen beiden? Himmelpforten liefert sich einen heißen Kampf mit Jork und am Ende steht es 0 : 0. 9-Meterschießen. Hier haben die Jorker einfach das bessere Schußglück, kann Elias gegen diese platzierten Bälle nichts ausrichten. Zudem Pech für Himmelpforten, dass ein Ball gegen die Latte kracht. So müssen sich Ben und Elias ebenfalls unglücklich geschlagen geben. Schade hätte man auf ein paar Bekannte treffen können….

Max und Björn

Denn was macht Drochtersen? Diese haben die Niederlage gut weggesteckt und erkämpfen sich ein 0 : 0. Also auch hier ein 9-Meterschießen. Kris, Thies, Leander allesamt sicher, kann am Ende Jarek das Spiel entscheiden. Das macht er auch souverän und so ist die Freude groß, erreichen die Jungs das Halbfinale!

 

Hier muss man dann gegen die Grundschule Jork ran. Jork ist das spielbestimmende Team aber Drochtersen hält beherzt dagegen und kann mit viel Einsatz das 0 : 0 behaupten. Dann aber mal Kris, der aus 10 Metern zum Abschluss kommt aber wo der Torwart den Ball gerade noch aus dem Eck kratzen kann. Dann allerdings doch das 0 : 1, als man den Ball nicht aus dem Strafraum bekommt. Man gibt zwar nicht auf aber am Ende gewinnt Jork dann doch verdient, zumal Timm nich mit einer Klasse Parade einen weiteren Treffer verhindert.

 

Dennoch, die Jungs aus Drochtersen haben ein sehr gutes Turnier gespielt und dürfen am Ende mit dem erreichten 3. Platz mehr als zufrieden sein. Kreismeister der Grundschulen wird am Ende Jork.

Abschlußstand:

  1. Jork
  2. Altkloster
  3. Drochtersen
  4. Ahlerstedt