D/A II ist trotz der Niederlage sorgenfrei

DROCHTERSEN. Wie der TuS Harsefeld vier Tage zuvor musste auch der Fußball-Landesligist SV Drochtersen/Assel II beim TSV Etelsen eine Niederlage einstecken. Die Kehdinger unterlagen mit 1:3.Etelsen ging früh durch Oliver Warnke, der in der kommenden Saison zum Oberligisten Heeslingen wechselt, in Führung. Postwendend fiel der Ausgleich durch Hauke Wülbern, der nach dem erneuten Rückstand abermals den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Seinen Distanzschuss lenkte Etelsens Schlussmann Daniel Bülau an die Unterkante der Latte. Von dort sprang der Ball ins Feld zurück. „Eine absolut sehenswerte Aktion von beiden Spielern“, so D/A-Spielertrainer Hannes Schulz. Noch einmal hätten die Gäste das 2:2 erzielen können. Bei einem durch Bülau abgewehrten Schuss von Niko Junge verpassten Kai-Cedric Ribbe und Schulz diese Möglichkeit. Mit dem dritten Treffer von Warnke machte Etelsen den Deckel drauf. „Ein Kräfteverschleiß bei der drückenden Hitze war auf beiden Seiten unübersehbar. Es wird Zeit, dass die Saison zu Ende geht“, so Schulz. Die andauernden Personalprobleme zwangen ihn nach der Verletzung von Marek Baumgartner dazu, sich erneut selbst einzuwechseln. Etelsen und D/A haben 42 Punkte, sind damit sorgenfrei, was den Klassenerhalt betrifft. Die deutlich bessere Tordifferenz des TSV führte zum Tausch der Plätze sieben und acht.

Die Statistik

Tore: 1:0 (11.) Warnke, 1:1 (13.) Wülbern, 2:1 (26.) Warnke, 3:1 (78.) Warnke.

SV Drochtersen/Assel II: Trapp, Ribbe, T. Gooßen, Jo. Hammermeister, A. Zielke, Wülbern, B. Zielke, Baumgartner (61. Schulz), D. Zielke (57. Ma. Junge), von Borstel (80. Ja. Hammermeister), N. Junge.

Nächstes Spiel: SV D/A II – TV Meckelfeld (Sonntag, 21. Mai, 15 Uhr, Kehdinger Stadion).

Quelle: Stader Tageblatt