U 11 I und II mit überzeugenden Siegen

In der U 11 endete die Hinrunde an diesem Wochenende. Nachdem die 1. U 11 sich in der Vorwoche mit einem 2 : 1 gegen FC Oste/ Oldendorf die Endrunde vorzeitig sichern konnte, reiste man gestern druckfrei bis zum dato verlustpunktfreien Tabellenführer VfL Güldenstern Stade.Die 2. U 11 musste heute Vormittag nochmal nach Estorf reisen und konnte beim FC Oste/Oldendorf  das Zünglein an der Waage spielen. Denn der Gastgeber hätte mit einem Sieg noch den Tabellensechsten JSG Geest eingeholt und sich somit für die Endrunde qualifiziert.

 

VfL Güldenstern Stade   –   SV Drochtersen/ Assel     2 : 5 (1 : 3)

Die 1. U 11 erwischte in Stade gleich einen Traumstart. Nach 10 Minuten führte die Mannschaft von Roland von Borstel schon 3 : 0 nach Toren von 2 x Lasse Staats und Lasse Wassermann. Der VfL konnte vor der Pause auf 1 : 3 verkürzen und kam 10 Minuten vor dem Ende nochmal auf 2 : 3 heran.

Ein Doppelschlag von erneut Lasse Wassermann sicherte dem Team dann aber endgültig den verdienten Auswärtssieg.

Tore: Lasse Wassermann (3); Lasse Staats (2)

 

FC Oste/ Oldendorf  –  SV Drochtersen/ Assel II   0 : 6 (0 : 1)

Hatte man schon in der Vorwoche gegen Himmelpforten zu überzeugen gewusst, kamen diesmal noch 2 Komponenten hinzu die das Spiel diesmal abrundeten. Zum einen zeigte sich die Mannschaft von Julian diesmal defensiv stabil und zum anderen offensiv treffsicher.

Wie schon zuletzt kam man gleich gut ins Spiel und nach 7 Minuten ging D/A II mit 1 : 0 in Führung. Dabei blieb es dann auch bis zur Pause. Die Gastgeber mussten im 2. Durchgang den Druck erhöhen, half nur ein Sieg weiter. Doch wieder war es die 7. Minute, diesmal die der 2. Halbzeit, wo die Gäste erneut zuschlugen und auf 2 : 0 erhöhten. Wie es manchmal beim Fußball so ist, den einen gelingt dann plötzlich alles und so schraubte D/A II das Ergebnis kurz darauf innerhalb von 5 Minuten auf 6 : 0 hoch!

Tore: 0 : 1 (7.) Johannes Rahn; 0 : 2 (33.) Johannes Rahm, 0 : 3 (40.) Leland Junge; 0 : 4 (42.) Sascha Mau; 0 : 5 (43.) Max Köbke; 0 : 6 (44.) Alpaslan Öztürk