Erfolgsserie gerissen

DROCHTERSEN. Der Fußball-Landesligisten SV Drochtersen/Assel II hat eine deutliche Auswärtsschlappe kassiert. Die zuvor sechs Spiele unbesiegten Kehdinger unterlagen dem SV Eintracht Lüneburg mit 0:4.

Eine stolze Erfolgsserie seit November 2016 ist damit zu Ende gegangen. In der Mannschaft von Spielertrainer Hannes Schulz, die mit einer Fünferkette in der Abwehr agierte, lief an diesem Tag nichts zusammen. Das schnelle Führungstor durch Jan-Felix Anders gab den Lüneburgern Sicherheit. Die Platzherren dominierten die Partie und ließen nur wenige Möglichkeiten des Gegners zu. Das 2:0 durch Nico Zemke unmittelbar vor der Pause bedeutete bereits eine Vorentscheidung. Nur in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit sah D/A II besser aus, aber die Eintracht aus Lüneburg behielt das Spiel in der Hand. Phillip-Oliver Gruhn per Elfmeter und David Mehl ließen die resignierenden Gäste mit den weiteren Treffern zum 4:0 sehr schlecht aussehen. Schulz: „Das war heute viel zu wenig von uns. Der Sieg für Lüneburg ist in dieser Höhe verdient.“ (da)Die Statistik

Tore: 1:0 (12.) Anders, 2:0 (45.) Zemke, 3:0 (71. FE) Gruhn, 4:0 (80.) Mehl.

D/A II: Lemke, Niekerken, Ribbe, Schulz, Wülbern, A. Zielke, B. Zielke (79. Hammermeister), Pye, N. Junge, D. Zielke (61.T. Schlegel), von Borstel (74. Ma. Junge)

Nächstes Spiel: SV Drochtersen/Assel II – Rotenburger SV (Sonnabend, 1. April, 18 Uhr, Kehdinger Stadion).