D/A II verspielt den Sieg kurz vor Ende

DROCHTERSEN. In letzter Minute noch zwei Punkte verschenkt. Im Heimspiel gegen den FC Verden 04 langte es für den Fußball-Landesligisten SV Drochtersen/Assel II nur zu einem 2:2. Die Kehdinger wären bei einem Sieg bis auf Platz vier geklettert, bleiben nun weiter auf Tabellenplatz sieben.

Zur Erinnerung: Im Vorjahr hatte D/A II mit 5:0 gewonnen, doch die Punkte wurden nachträglich aberkannt, weil der eingesetzte Sören Behrmann aus der Regionalliga-Mannschaft nicht spielberechtigt war. Das hatte am Saisonende entscheidende Auswirkungen. Verden blieb dadurch in der Landesliga. Schneverdingen musste absteigen.

Bei Dauerregen entwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz kein ansehnliches Spiel. Verden agierte mit langen Bällen. D/A hielt dagegen. In der ausgeglichenen Partie erarbeiteten sich beide Seiten gute Tormöglichkeiten, wobei die Gäste dreimal das Aluminium trafen. Nach einem Freistoß von Benjamin Zielke war Niko Junge mit dem Kopf zur Stelle, traf aus kurzer Entfernung zur Führung. Sein neuntes Saisontor. Alles schien klar zu sein, als der eingewechselte Rene Schlegel aus der Vierten einen Freistoß von Kai Cedric Ribbe ebenfalls per Kopf zum 2:0 nutzte.

Doch die stark abstiegsgefährdeten Verdener gaben sich nicht geschlagen, kamen zum Anschlusstor und mit der letzten Aktion in der vierten Nachspielminute noch zum Ausgleich. „Das haben wir sehr schlecht verteidigt“, kritisierte D/A-Trainer Hannes Schulz. Zuvor hatte Rene Schlegel noch das dritte Tor erzielt, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Schulz: „Das 2:2 ist ärgerlich, ich hatte mich schon fest auf drei Punkte eingestellt.“

Das Spiel des TuS Harsefeld beim TSV Etelsen wurde abgesagt. (da)

Die Statistik

Tore: 1:0 (59.) Niko Junge, 2:0 (76.) Rene Schlegel, 2:1 (78.) Temp, 2:2 (90.) Tavan.

D/A II: Trapp, Niekerken (85. Ma. Junge), T. Gooßen, Ribbe, A. Zielke, B. Zielke, Wülbern (72. R. Schlegel), Pye, Brunsch, N. Junge, von Borstel (63. D. Zielke).

Die nächsten Spiele: SV Eintracht Lüneburg – SV Drochtersen/Assel II (Sonnabend, 16 Uhr, Häcklinger Weg). TuS Harsefeld – TV Meckelfeld, Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: Stader Tageblatt