D/A II muss sich das 1:1 erarbeiten

DROCHTERSEN. Die Zweite der SV Drochtersen/Assel ist schleppend in die zweite Saisonhälfte nach der Winterpause gekommen. Gegen den Tabellenletzten der Landesliga, SG Stinstedt, kam die Mannschaft von Trainer Hannes Schulz nicht über ein 1:1 im Heimspiel hinaus.DROCHTERSEN.Schulz musste aufgrund der angespannten Personaldecke einmal mehr 90 Minuten durchspielen. Schulz hatte ein solches Szenario schon vor dem Spiel vage angedacht. Denn der Gegner konnte während der Vorbereitung mehr Testspiele bestreiten und hat sich während dieser stetig gesteigert. Seiner Mannschaft fehlte dagegen die Spielpraxis. Die Vorbereitung bezeichnete Schulz als mangelhaft aufgrund fehlender Spieler und ausgefallener Testspiele. Das Unentschieden entspricht nicht den Vorstellungen der SV Drochtersen/Assel II, die gerade in den ersten Spielen nach der Winterpause gegen vermeintlich schwächere Gegner, wie eben Stinstedt, Punkte sammeln möchte für den Klassenerhalt. „Diesen Punkt müssen wir aber als einen gewonnenen bezeichnen“, so Schulz. In der ersten Halbzeit war Stinstedt besser. D/A II kassierte in der 36. Minute das 0:1. Den Ausgleich schaffte der Gastgeber durch Nico Junge erst sechs Minuten vor Abpfiff.

Die Partie des TuS Harsefeld ist aufgefallen.

Die Statistik

Tore: 1:0 (36.) Spill, 1:1 (84.) N. Junge.

D/A II: Lemke, Ribbe, Schulz, M.Junge (4.Yaman), T. Gooßen, A. Zielke, Niekerken, N.Junge, Baumgartner (46. B. Zielke, von Borstel, D.Zielke (75. M. Junge).

Nächstes Spiel: TuS Harsefeld – Hagen/Uthlede, Ottersberg – D/A II (beide So., 15 Uhr).