E-Mädchen schreiben Vereinsgeschichte

Heute hatten die E-Juniorinnen ihren großen Auftritt in Wiepenkathen. Die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft stand auf dem Programm. Als Staffelsieger hatte man sich für das Turnier der Top 6 in dieser Altersklasse qualifiziert.

Dennoch ging man reativ bescheiden an die Sache heran, ging es gegen starke Konkurrenz. Der Auftakt sollte nicht vermuten lassen, dass man am Ende in mehrerer Hinsicht Geschichte schreiben sollte.

Denn man kam eher unglücklich im Turnier an, musste man sich dem TuS Harsefeld geschlagen geben. Davon ließen sich unsere Mädchen aber nicht aus dem Konzept bringen und kamen im 2. Spiel gegen den VfL Güldenstern Stade mit einem 1 : 0 zu den ersten Punkten. Danach folgte ein 1 : 1 gegen die Mannschaft von SV A/O.

Als man dann gegen den FC Oste/ Oldendorf mit 1 : 0 gewinnen konnte und der TuS Harsefeld sich 0 : 1 gegen Stade geschlagen geben musste, witterte man seine große Chance.

Im letzten Spiel des Tages setzte es ein klares 4 : 0 gegen den SSV Hagen, was nicht nur Tabellenplatz 1 bedeutete, musste der TuS nun schon 5 : 0 gewinnen, wollte man unserer Mädels noch vom Thron stoßen.

Das gelang nicht und so durfte D/A am Ende richtig jubeln. Hallenkreismeister 2017 darf man sich nun nennen. Das I-Tüpfelchen auf eine grandiose Hallensaison.

Aber nicht nur das! Zwar gab es vor Jahrzehnten mal eine gemeinsame Mädchen-und Damenabteilung mit dem SV Dornbusch zusammen aber als SV Drochtersen/ Assel, sprich eigenständige Mädchenabteilung befindet man sich noch in den Kinderschuhen. 

Und so haben die Mädchen heute ganz klar Vereinsgeschichte geschrieben. Denn egal was die Zukunft bringt, am 18.02.2017 holte diese E-Juniorinnen Mannschaft den allerersten Titel im Mädchenfußball für die SV Drochtersen/ Assel.

Dazu noch im Jubiläumsjahr, werden unsere Spielerinnen von diesem Tage wohl noch in vielen Jahren sprechen.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.