Starker 2. Platz beim Hallencup in Cuxhaven

Für die U 10 ging es heute früh zum Hallencup des SF Sahlenburg in die Rundturnhalle Cuxhaven. Dort hatten die Gastgeber ein sehr gutes Turnier auf die Beine gestellt. Neben den spielstarken und attraktiven Kontrahenten dort, hatten die vielen Helfer dort alles im Griff, dass die insgesamt 5 Stunden Hallenfußball eher kurzweilig über die Bühne gingen.

Insgesamt reiste D/A mit 9 Spielern an. Marlon musste leider noch kurzfristig passen. Der Modus diesmal 1 + 5, so dass diesmal kein Blockwechsel von Nöten war. Gegen 10:11 Uhr war es dann endlich so weit. Hieß es sich erstmals für unsere Jungs zu behaupten.


SV Werder Bremen – SV Drochtersen/ Assel 2 : 0

Gleich zum Auftakt eine richtig harte Nuss. Aber gegen das Talentteam von der Weser wollen wir uns nicht verstecken und spielen munter mit. Wichtig dabei, den Spielfluß durch entschlossenes Stören zu unterbinden. Insgesamt sieht das ganz gut aus aber die Werder Jungs haben schon paar gute Cracks in ihren Reihen und gehen nach einem stark gemachten Angriff mit 1 : 0 in Führung.
D/A lässt sich aber nicht hängen und kommt auch zu Chancen und soll den Ausgleich nur denkbar knapp verpassen. Nach einem Angriff über rechts nimmt Max das Zuspiel direkt, wo der Ball ganz knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht. Eine Flanke von links bringt Leland per Kopf auf s Tor, den der Keeper gerade noch aus dem Eck holt.
In der Schlußminute besiegelt dann ein Traumtor das Schicksal der D/A-Löwen. Nach einer Ecke landet ein Volleyschuß im oberen linken Winkel. 0 : 2. Zwar verloren aber die Leistung war insgesamt sehr gut, so dass w ir diesen positiven Aspekt mit in die nächsten Aufgaben nehmen.


SV Drochtersen/ Assel – SF Sahlenburg 4 : 0 (Tore: Matthis, Ben, Mickey, Jarek)

Der SF Sahlenburg ist ebenfalls eine spielstarke Mannschaft und kam im Eröffnungsspiel gegen den HSV zu einem 1 : 1. Und in den ersten Minuten sind es auch die Gastgeber, die das Zepter zunächst in die Hand nehmen. Aber die von Leland insgesamt sehr stark organisierte Defensivarbeit lässt keine Chancen zu und setzt bei Ballbesitz immer wieder schnelle, gefährliche Konter. So nach knapp 3 Minuten bekommt Matthis zentral vor dem Tor den Ball. Unter Bedrängnis sichert er den Ball, geht entschlossen zwischen 2 Gegenspielern durch und vollendet überlegt zum 1 : 0.

Dieses Tor gibt nun die nötige Sicherheit im D/A Spiel. Wieder Konter, Flanke- Kopfball Ben und der Torwart kann gerade noch abwehren. Doch Ben bekommt den Abpraller vor die Füße und vollendet zum 2 : 0. Der Ball läuft nun mit 1, 2 Ballkontakten, Mickey wird freigespielt und es steht 3 : 0.

Dann schickt Jannis Leland auf die Reise. Dieser wird zwar 5 Meter hinter der Mittellinie gefoult und gerät ins straucheln aber der gute Schiri lässt Vorteil laufen, bekommt er den Ball im Fallen noch zum freigelaufenen Jarek gespielt. Dieser bleibt vor dem Tor ganz cool und schiebt zum 4 : 0 ein.


SV Drochtersen/ Assel – FC Oberneuland 0 : 0

Der Sieg hat eindeutlig Selbstvertrauen erzeugt, bestimmt das Team das 3. Spiel nach Belieben. Das Spiel verlagert sich eindeutig in die Hälfte des FC, hat man aber das Glück nicht auf seiner Seite. Max wird per Querpass perfekt freigespielt, zieht voll ab und trifft die Unterkante der Latte. Leider kein Tor. D/A bleibt dran, diesmal ist es Leland der nach einer Mustervorlage abschließt und auch hier springt der Ball von der Unterkante der Latte ins Feld zurück. So muss man sich am Ende mit einem 0 : 0 zufrieden geben


SV Drochtersen/ Assel – Hamburger SV 1 : 1 (Tor: Ben)

Nun geht es gegen das Talentteam des HSV. Auch hier entwickelt sich ein intensives Spiel, wo die Hansestädter den Ball gut laufen lassen aber gegen die erneut gut defensiv arbeitende Mannschaft nicht zu zwingenden Chancen kommt. Auf der anderen Seite verpasst einmal Mickey ganz knapp.

Einmal können wir einen Abschluß des HSV nicht verhindern und so geraten wir 4 Minuten vor dem Ende mit 0 : 1 in Rückstand. Aber hatten wir im Spiel zuvor kein Glück, sollten wir es hier erzwingen.

Die Hamburger lassen den Ball hinten rum laufen und wir versuchen nochmal zu pressen. Ben geht einem Rückpass des HSV energisch nach, bringt den Torwart in Bedrängnis, der unseren Blondschopf anschiesst. Von Ben prallt der Ball zum 1 : 1 Ausgleich ins Netz. Nun lässt man nichts mehr anbrennen und am Ende des Tages sollte dieses Tor noch einen ganz wertvollen Charakter besitzen….


SV Drochtersen/ Assel – LTS Bremerhaven 0 : 0

Im 5. Match geht es gegen LTS Bremerhaven, die mit einem Sieg dem SV Werder weiter auf den Fersen bleiben wollen. Auch hier entwickelt sich ein sehr intensives Match, wo ein Ben seine Abwehrchefqualitäten einmal mehr unter Beweis stellt, lässt er aber genau wie seine Mitspieler fast nichts zu. Einmal brennt es mal im D/A Strafraum und der LTS hätte ein Tor machen können aber Keeper Elias, der auch heute wieder mit einer stehr souveränen Leistung aufwartete, kann mit einem tollen Reflex entschärfen.

Auf der anderen Seite hätte D/A aber auch zu Toren kommen können, steht einmal mehr das Aluminium im Weg oder besser gesagt, haben wir einfach um Zentimeter das Tor verpasst. Einmal Pfosten und Latte, wäre ein Sieg durchaus verdient gewesen.


SV Drochtersen/ Assel – TV Langen 2 : 0 (Tore: Max und Ben)

Gegen TV Langen wollen wir nun endlich mal wieder unseren Aufwand mit einem Dreier belohnen. Auch hier geht das Team sehr diszipliniert und ruhig zu Werke, lässt den Ball laufen und wartet auf die sich bietenden Chancen. Die kommen mit zunehmender Spieldauer dann auch. Auch hier wird wieder vorne gepresst und so jagt Max einem Rückpass nach und belohnt seine starke Turnierleistung nun auch mit einem Treffer. 1 : 0.

Man bleibt dran. Schlitzohr Kris bekommt rechts den Ball und zieht einfach mal ab. Dieses Geschoß kann der Keeper zwar noch stark abwehren aber Ben geht einmal mehr den richtigen Weg und befördert den Ball zum 2 : 0 in die Maschen. Defensiv lässt man nichts anbrennen, so dass am Ende ein 2 : 0 Sieg auf der Habenseite steht.


SV Drochtersen/ Assel – TSG Nordholz 3 : 0 (Tore: Kris, Leland, Max)

Auch im letzten Spiel haben die D/A Kids alles im Griff. Leland Jannis und Co lassen den Ball erstmal schön durch die Reihen laufen, um dann die entscheidenden Lücken aufzutun. Das soll gelingen. Kris wird perfekt frei gespielt und vor dem Tor bleibt er ganz cool und schiebt zum 1 : 0 ein. Nun muss der Kontrahent kommen. Konter, ein kluger Pass links raus auf Leland und dieser hämmert den Ball zum 2 : 0 ins linke Eck. Auch Jarek und Mickey noch mit Chancen, setzt Max mit Treffer Nummer 3 den Schlußpunkt.

So geht es für die Jungs zufrieden zur Siegerehrung. Das es hier insgesamt ein sehr enges Turnier war zeigt die Endabrechnung, landet man hinter Werder Bremen (15 Punkte) auf Platz 2 (12 Punkte). Dahinter folgt aufgrund des ewas schwächeren Torverhältnis der HSV (12 Punkte).


Fazit: „Meine Mannschaft hat hier ein sehr starkes Turnier gespielt. Wir wollten hier mutig und entschlossen spielen, was den Jungs wirklich sehr gut gelungen ist. Wir haben uns auch von Rückschlägen nie aus der Bahn werfen lassen und egal wer gerade auf dem Platz stand, mit schönen Fußball aufwarten können. Besonders positiv muss ich aber einmal mehr die Organisation auf dem Platz hervorheben. Die Jungs haben sich immer perfekt abgestimmt und miteinander komuniziert. Das war eine sehr starke, mannschaftlich geschlossene Vorstellung.“
Für D/A am Start waren: Elias Boroske – Leland Junge, Jannis Beckmann, Matthis Stapelfeld, Mickey Larssen, Kris Sehlmeyer, Jarek Sehlmeyer, Ben Dieckmann und Max Köbke.

Am Ende trat man die Heimreise auch noch mit einer weiteren Turniereinladung an. Am 19.02. ist man nun beim TV Langen zu Gast.