D/A II besiegt den Tabellendritten deutlich

DROCHTERSEN. Fußball-Landesliga: Der FC Eintracht Cuxhaven kann auf dem Drochterser Kunstrasen sein Spiel nicht aufziehen. Der Gastgeber gewinnt 4:1. Trainer Schulz geht zufrieden in die Winterpause.

Mit einem zumindest in der Höhe unerwarteten 4:1-Sieg gegen den FC Eintracht Cuxhaven geht der Fußball-Landesligist SV Drochtersen/Assel II in die Winterpause. Mit 28 Punkten aus 18 Spielen belegen die Kehdinger Platz sieben.

Vor einer Woche in Celle gewonnen und jetzt erneut eine Spitzenmannschaft besiegt. D/A-Trainer kann mit einer zufriedenen Zwischenbilanz in das nächste Jahr gehen. „Punktemäßig befinden wir uns absolut im Soll. Das hätte zum Saisonbeginn bestimmt keiner so erwartet“, freut sich Schulz. Auf dem Rasen des Kehdinger Stadions hätte dieses Spiel nicht stattfinden können. Schulz wollte aber unbedingt spielen. Er spekulierte vor allem darauf, dass der Kunstrasenplatz ein Vorteil für seine Elf wäre, was sich als richtig erweisen sollte. Der Gegner konnte sein weiträumig angelegtes Spiel nicht wie gewohnt aufziehen. Hinzu kam, dass Drochtersen/Assel II drei Spieler zur Verfügung standen, die zum Regionalligakader zählen. Durch die Absage des Spiels in Hildesheim waren Jannis Trapp, Dimitri Fiks und Marcel Brunsch dabei.

Durch einen Freistoß aus 22 Metern in den rechten Winkel brachte Süleyman Yaman die Gastgeber in Führung. Die Eintracht verzeichnete vor dem Seitenwechsel zwei Lattentreffer innerhalb von wenigen Sekunden durch Bruno da Silva Oliveira und Benedict Griemsmann. Zum Knackpunkt wurde die 52. Minute. Cuxhaven bekam einen Strafstoß zugesprochen. Standardschütze da Silva Oliveira, der als Spielmacher und Ballverteiler in dieser Partie kaum zur Geltung kam, scheiterte an Trapp, der den platziert getretenen Ball mit einer Glanzparade abwehrte. Im Gegenzug erhöhte Brunsch auf 2:0. Von dem Schlag erholten sich die spielerisch durchaus ansprechenden Gäste nicht mehr. Mit dem dritten Tor machte Yaman dann alles klar. Die restlichen Treffer zum 4:1-Endstand waren noch Ergebniskosmetik.

Schulz: „Wir haben das Zentrum dicht gemacht und Cuxhavens Kreise damit entscheidend eingeengt. Unser Sieg geht voll in Ordnung.“ Aus den drei Spielen der Rückrunde hat Drochtersen/Assel II sieben Punkte geholt und damit die Position im Mittelfeld gefestigt.

Das Spiel des TuS Harsefeld gegen den MTV Eintracht Celle wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Waldstadion abgesagt. (da)

Die Statistik

Tore: 1:0 (18.) Yaman, 2:0 (53.) Brunsch, 3:0 (75.) Yaman, 3:1 (80.) Albano, 4:1 (90.) D. Zielke.

D/A II: Trapp, Ribbe, Fiks, Hammermeister, M. Junge, Brunsch, B. Zielke, Yaman, Baumgartner (60. D. Zielke), N. Junge, Pye (87. Wülbern).

Alle 5 Tore (+2 Abseitstore), einen gehaltener Elfmeter und weitere Highlights des Spiels könnt Ihr euch HIER nochmal anschauen.

Quelle: Stader Tageblatt

Bild: Thorben Bornhöft