Keeper zum Probetraining nach Norderstedt

Für den U 10 Keeper Elias war das ein insgesamt recht erfolgreicher Montag gestern. So erfuhr er in Immenbeck, dass er demnächst mal in Norderstedt zum Training erscheinen darf.

Elias nimmt seit Oktober 2015 beim HSV Perspektivtraining in Immenbeck, zuvor Neu Wulmstorf, teil.

Der seit der U 9 Saison 2015/16 beim Jahrgang 2007 spielende Keeper, konnte wie im Verein, immer wieder mit sehr guten Leistungen überzeugen.
Jetzt reist er demnächst zum Probetraining nach Norderstedt, wo regelmäßig das U 10 Talentteam des HSV trainiert.

Elias begann das Fußball spielen bei der TSV Großenwörden, später JSG Nord. Zunächst im Feld, wo er auch das ein oder andere Mal als Torjäger glänzen konnte. Dort spielte er im Jahrgang 2006 und als er dann eines Tages mal im Tor aushelfen musste, behielt er diese Position für sich gleich inne.

In der fortlaufenden Zeit entwickelte er sich zu einem starken Torwart. Vater des Erfolges ist mit Sicherheit auch sein damaliger Trainer Karsten Wassermann. Der auf Wunsch des „kleinen“ ehrgeizigen Keepers, auch neben dem normalen Training immer wieder ein Torwarttraining einbauen musste. Der tat das aber für seinen Schützling gerne.

Was heißt tat, wird Elias auch hier jeweils Montags nach dem normalen U 10 Training von Karsten weiter beim Torwarttraining gefordert und verlangt sich Elias auch selbst gerne mal etwas mehr ab.

Das Elias ein Torwart durch und durch ist, zeigt er auch an anderen Stellen. Seine Handschuhe sind ihm heilig, wünscht man sich statt andere Dinge lieber sowas zum Geburtstag.

Der kleine HSV Fan hat auch im Verein ein Vorbild. Die Rolle von 1. Herren Keeper Siefkes könnte er sich gut vorstellen. So hat er sich wohl schon mit der Nummer 1 von D/A darauf geeinigt, dass er dessen Handschuhe bekommt, falls dieser sie nicht mehr benötige.

Elias sieht die Dinge schon in seinem Alter extrem cool. O-Ton: Wenn die mich beim HSV Training nicht mehr gebrauchen sollten dann werde ich halt hier später ins Tor gehen.“

Klingt eher ungewöhnlich für den insgesamt eher bescheidenen U 10 Löwen, der es im Grunde nicht so hat mit vielen Worten, dafür aber immer wieder mit (Groß)taten im Tor.

Bei der U 10 wissen sie ganz genau was sie an ihm haben. So war er mit seinen starken Leistungen an vielen tollen Turniererfolgen und Siege verantwortlich. Auch beim Gewinn der U 9 Hallenkreismeisterschaft im letzten Winter, hatte er maßgeblich seine Finger im Spiel.

Und auch bei der U 11, ob 2 oder 1, ist er stets ein willkommener Gast. So schloß sich u.a. in der letzten Saison für ihn der Kreis. Wurde er am letzten Spieltag zusammen mit seinem einstigen Weggefährten aus Großenwördener Zeiten, Lasse Wassermann, Kreismeister.

Auch in der laufenden Saison überzeugt die Nummer 1 der U 10 konstant mit starken Leistungen.

Seine größte Stärke bei seinem insgesamt sehr ausgeprägten Torwartspiel ist wohl seine insgesamt schon sehr beeindruckende Ruhe, die er ausstrahlt. Und nicht zu vergessen, seine extreme Fähigkeit sich über die volle Distanz eines Spiels voll konzentriert zu sein.

Klar, dass auch sein U 10 Trainer, der selbst Torwart ist, von seinem Keeper natürlich begeistert ist.

Nun wünschen wir ihm natürlich weiterhin viel Glück.