D/A III vermasselt O/O ein schönes Wochenende

Der goldene Herbst ist vorbei und die Quadt-Truppe passt seine Ergebnisse dem Wetter an. Für die Spieler war es ein intensives Spiel auf rutschigem Geläuf. Für die Zuschauer ein trister Sonntag. Vor 35 zahlenden Zuschauern wurde den interessierten Augen leider wenig Schmackhaftes geboten.Das Ärgerliche daran war, dass es in Assel kein Verkauf gab. Also ohne Wurst, Bier oder Wasser musste man sich durch das Spiel behelfen. Erste Zuschauer zückten sogar den Regenschirm, da es von oben etwas nieselte bzw. regnete. Im Fachjargon sprach man vom Nieselregen. Ach auf dem Spielfeld entwickelte sich auch ein typisches Null-zu-Null-Spiel.

Beide Teams hatten Chancen, scheiterten dann entweder an der Präzision, am eigenen Nervenkostüm oder am gegnerischen Keeper. Lediglich der in Estorf sesshafte Struve markierte einen Treffer. Kurz nach seiner Einwechselung wurde er alleine auf die Reise zum Duell mit Wilhelmi geschickt.

Diese Tormöglichkeit konnte der gute Oste/Oldendorf-Keeper aber nicht abwehren und so erzielte Lenni das goldene Tor.

Diese Niederlage entfernt die Oste/Oldendorf-Truppe von den Big Five und lässt sie ins Niemandsland der Tabelle fallen. Wichtig ist es nun sich vor der Winterpause noch ein wenig Speck anzusammeln um gar nicht erst in die untere Region abzustürzen.

Tore: 1:0 L. Struve (84.)