D/A II scheitert an sich selbst

0:2-Niederlage gegen Aufsteiger Meckelfeld – Behrmann nach 15 Minuten angeschlagen ausgewechselt
Wieder kein guter Tag für die SV Drochtersen/Assel II. Nach der 0:2-Niederlage beim Aufsteiger TV Meckelfeld sind die Kehdinger als Zehnter in die untere Hälfte der Fußball-Landesliga abgerutscht. Es begann unglücklich für D/AII.

TV Meckelfeld – SV Drochtersen/Assel II 2:0

Abwehrspieler Kai-Cedric Ribbe rutschte nach zwei Minuten im eigenen Strafraum aus. Ein Meckelfelder Angreifer wollte über ihn springen, kam dabei zu Fall. Der Schiedsrichter entschied dennoch auf Strafstoß, den die Platzherren zur Führung nutzten. Nach einer Viertelstunde musste Sören Behrmann, der in der Zweiten Spielpraxis bekommen sollte, nach einem Zweikampf mit Leistenproblemen ausgewechselt werden. Mit der zweiten Chance machte Meckelfeld vor dem Seitenwechsel das 2:0. Ein Treffer für D/A wurde nicht anerkannt, weil der gegnerische Torhüter Felix Kirchhoff im Torraum nach Auffassung des Unparteiischen behindert wurde. „Wir haben nicht schlecht, aber nicht effektiv gespielt. Dabei war die Abwehr des Gegners keineswegs sattelfest“, sagte D/A-Spielertrainer Hannes Schulz. Dreimal konnte Meckelfeld auf der eigenen Torlinie klären. Die Gäste kamen zu 13 Eckstößen. Letztlich scheiterten die Kehdinger einmal mehr an sich selbst. Als Tabellenzehnter muss D/AII vor dem abschließenden Spieltag der Hinrunde den Blick nach unten richten, um nicht in den Sog der Gefahrenzone zu geraten. (da)
Schiedsrichter: Mario Bernhardt (Wienhausen) – Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Kristopher Kühn (2.), 2:0 Yasar Sahin (37.)

Quelle: Stader Tageblatt