Landesliga: Michel Junge sichert D/A II den Sieg

Die zweite Mannschaft der SV Drochtersen/Assel hat sich im zweiten Jahr in der Fußball-Landesliga Lüneburg gefestigt. Durch den Heimerfolg über Teutonia Uelzen blickt das Team von Trainer Hannes Schulz nach ganz oben. Der Heimspielsieg gegen den Oberliga-Absteiger SV Teutonia Uelzen bedeutete den Sprung auf Platz fünf, dabei hat D/A II nur zwei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

Der 2:1-Erfolg war verdient, aber auch glücklich. Michel Junge erzielte den Siegtreffer erst in der 90. Minute. Die Drochterser bekamen noch einmal eine Konterchance und spielten diese mustergültig aus. Nach einem gewonnenen Kopfballduell im Mittelfeld leitete Paul Kötz den Ball sofort weiter auf Niko Junge, dessen Querpass versuchte Teutonia-Torhüter Ken Venancio zu klären, stieß dabei den lauernden Michel Junge um, doch der blieb im Liegen noch am Ball und murmelte diesen über die Linie.

„Die ganze Aktion war natürlich glücklich, aber der Sieg geht vollkommen in Ordnung“, sagte D/A-Trainer Hannes Schulz. D/A II war klar spielbestimmend, erarbeitete sich viele Chancen, nutzte diese aber nicht. Uelzen hatte drei, vier erwähnenswerte Chancen, darunter zwei Außenpfostentreffer.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“, fasst Schulz den bisherigen Saisonverlauf zusammen. In der vergangenen Aufstiegssaison hatte D/A II erst nach 15 Spielen 18 Punkte, nun schon nach neun Spielen – und das mit Blick nach ganz oben.

Die Statistik Tore: 1:0 (39.) N. Junge, 1:1 (48.) Bertram, 2:1 (90.) M. Junge. D/A II: Lemke, Ribbe, Serra, A. Zielke, M. Junge, Kötz, B. Zielke, N. Junge, Niekerken, Pye (69. T. Gooßen), Yaman (62. D. Zielke).