6. Herren: Spiel gegen Güldenstern/Stade 4

3-3 hiess es am Ende doch leistungsgerecht im Spiel am heutigen Sonntag gegen die Mannschaft von Güldenstern/Stade 4. Dabei begann es sehr verheissungsvoll für uns, bereits in der 4ten Minute ein weiter Einwurf von Florian Ahlf auf Olli, der setzt sich gegen den 1ten Verteidiger durch, gegen den 2ten benutzt er ein wenig die Hände und zieht aus kurzer Distanz zum 1-0 für uns ab! Wir attackierten früh und sehr gut gegen die Gäste, der Lohn dafür das 2-0 erneut durch Olli nach Flanke von Tim Staats. Doch in der 19ten Minute der Anschlusstreffer der Gäste, die nach einem Freistoss aus dem Halbfeld in den 16er per Kopf zum 2-1 verkürzten.

Doch quasi im Gegenzug das 3-1 erneut durch Olli , der einen Fehlpass der Gäste 20 Metern vor dem eigenen Tor dazu nutzte, um den Keeper der Gäste zu „überlupfen“. Florian Ahlf hatte noch kurz danach die Riesenchance, als er alleine durch war, doch er scheiterte im 1:1 gegen den Keeper. So ging es mit einem verdienten 2 Tore Vorsprung für uns in die Kabine in einem Match, indem, man muss es sagen, der Schiedsrichter mit Abstand der schwächste Mann auf dem Platz war. So viele Fehelentscheidungen hatten wir wirklich schon lange nicht mehr, das gilt aber für beide Seiten. Nach der Pause gingen wir dann leider nicht mehr so entschlossen zu Werke wie in Halbzeit 1 und kamen auch nicht mehr so gut in die Zweikämpfe. Wir hatten bis zur 70ten Minute zwar 2x 3:1 Überzahlchancen, brachten aber doch keinen Torschuss aus diesen aussichtsreichen Positionen zustande. Von den Gästen kam aber auch nicht wirklich viel. Sie waren jetzt zwar feldüberlegen, benötigten dann aber jedoch die Hilfe des immer unsicherer werdenden Schiedsrichters um auf 2-3 zu verkürzen in der 72ten Minute. Hoher Ball in unseren 16er , Pappe geht hoch zum Kopfball und wird aber dermassen gestossen, das er den Ball an die Hand bekommt. Zuerst lässt der Schiedsrichter weiterspielen, doch nach den heftigen Protesten der Gäste entscheidet er dann auf 11Meter. Dieses Geschenk lassen sich die Gäste nicht nehmen und verkürzen auf 2-3. Nur 7 Minuten später wird dann erneut ein Freistoss aus dem Halbfeld in unseren 16er geschlagen und es stehen gleich mehrere Spieler der Gäste alleine vor Lars und es steht 3-3. Dann geht 3 Minuten vor Schluss Kuddel durch, der letzte Mann der Gäste geht hinterher, zieht und zerrt an Kuddel, der Keeper kommt raus und Kuddel wird von beiden in die Zange genommen. Statt roter Karte für die Gäste und Freistoss für uns, entschseidet der junge Schiedsrichter auf Freistoss für die Gäste, einfach unglaublioh. Normal hätten die Gäste bereits nach 25 Minuten eine rote Karte haben müssen, wir haben Einwurf, Fabian will sich anbieten und wird von seinem Gegenspieler einfach umgehauen, klares Nachtreten, der Schiri steht nicht mal 1 Meter davon entfernt, sieht das und gibt nur gelb….. Im Endeffekt sind wir aber selber Schuld, auch wenn der Schiedsrichter heute einen grossen Teil dazu beigetragen hat, das wir nicht als Sieger vom Platz gegangen sind. Leider stellten wir das Fussball spielen in Halbzeit 2 ein wenig ein. Vor dem Spiel wären wir mit dem Punkt sicherlich zufrieden gewesen, nach dem Spiel fühlt sich dieses Remis für uns aber wie eine Niederlage an.

Aufstellung : Behrmann,Lalla,Linden,Umland,Wist,Brandt,Rinne,Wilhelmi,Staats,Ahlf,Bethke.

Einwechslung: Peters für Bethke nach 38 Minuten,Thielpape für Wilhelmi nach 56 Minuten und Kluth für Ahl nach 64 Minuten.

gelbe Karten: Bethke,Lalla

Tore: 1-0 Bethke (VA Ahlf) 4te Minute, 2-0 Bethke (VA Staats) 15te Minute, 2-1 19te Minute, 3-1 Bethke ohne VA 20te Minute, 3-2 72te Minute, 3-3 79 te Minute